#writingfriday: Erkläre einem Außerirdischen, was Liebe ist

An einem Freitagvormittag klingelte es an der Wohnungstür. Ein bleiches Wesen mit runzliger Haut, kleinwüchsig mit langen Armen und großen, platten Füßen stand vor mir. Es war nackt bis auf den Helm, den es auf dem Kopf trug. Vor Überraschung brachte ich keinen Ton heraus. Das Wesen streckte mir seine schmalen Finger entgegen und drückte mir eine Art Pergament in die Hand. Dann watschelte der Fremdling an mir vorbei ins Wohnzimmer, wo er es sich in einem der Sessel bequem machte. Die kleinen Kerle tobten aus ihrem Kinderzimmer und waren nicht minder verblüfft, als sie unseren Gast erblickten. "Da?", wollte Little J. wissen. "Ist das ein Astronaut, Mama?" Big J. deutete auf den Helm, den das Wesen eben begann vom Kopf ziehen. Read more

#writingfriday: 25 Wörter, die meine #Kindheit beschreiben

Wieder einmal ist es Anja von der Kellerbande, bei der ich auf die schöne Aktion von elizzy91 aufmerksam geworden bin. Jeden Freitag gibt es auf readbooksandfallinlove.com eine Schreibaufgabe aus "Mein Buch - 100 Dinge, über die du schreiben kannst" (übrigens hier besprochen). Den kompletten Januar habe ich verpasst, aber im Februar steige ich gern mit ein. Heute dreht es sich um die Kindheit. 25 Wörter wollen gefunden werden, welche die eigene Kindheit beschreiben. Ich war im Flow. Seht es mir nach, dass ich ein bisschen ausgeschmückt habe. Read more