Wir von der anderen Seite (Rezension)

Als Rahel im Krankenhaus aufwacht, glaubt sie sich von den Folgen einer Nierenstein-Operation zu erholen. Doch es ist viel schlimmer. Schneewittchen, wie sie auf der Intensivstation genannt wird, hat man eben aus dem Koma zurückgeholt. Während Eltern und Bruder Juri sich rührend um sie kümmern, lässt sich ihr langjähriger Freund Olli nicht blicken. Permanent piepsen die Apparate um sie herum, in der Ecke sitzt ein Eichhörnchen und winkt ihr zu. Das ist immer noch besser als das Monster, welches nachts auf ihrer Brust hockt und das Herz zu zerreisen droht. Zurückkehren, das will Rahel unbedingt, aber um die Seite zu wechseln, muss sie ganz schön kämpfen... Read more

Von Drachen und Lebenslüften

Jeder Mensch kommt mit einer Leidenschaft, einer Bestimmung zur Welt. Jeder hat einen Antrieb im Gepäck, einen bunten Drachen, den er in die Lebenslüften steigen lassen möchte. Vielleicht sind es sonderbare Dinge, wie die Vorliebe für das Züchten von violettem Gemüse. Vielleicht sind das großartige Dinge, wie das Kämpfen für eine bessere Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf oder einen fairen Mindestlohn. Vielleicht sind es handwerkliche Dinge, wie das Schreinern eines Tisches oder kreative Dinge, wie das Malen von Bildern oder das Einrichten gemütlicher Räume. Vielleicht ist es das Sammeln von Gedichten, vielleicht ist es das Erkunden der Welt zu Fuß, vielleicht ist es das Fotografieren von Landschaften, vielleicht ist es das Verwandeln alter Dinge in neue. Read more

Baba Dunjas letzte Liebe von Alina Bronsky (Rezension)

Baba Dunja lebt mit einer kleinen Gruppe Zurückgekehrter in einem verstrahlten Gebiet, das nach einem Reaktorunfall zur Todeszone erklärt wurde. Der fiktive Schauplatz des Romans, das Dorf Tschernowo, erinnert nicht nur zufällig an Tschernobyl. Die Figuren sind Gleichgesinnte, die eine vergangene Welt wieder auferstehen lassen. Es sind Menschen, die hier ihre Heimat gefunden haben und sich keinen anderen Platz zum Leben vorstellen können. Read more