Umweg nach Hause von Jonathan Evison (Buchrezension)

Das Leben von Ben Benjamin ist ein Trümmerhaufen. Durch eine Tragödie hat er das Wichtigste auf der Welt verloren. Er ist depressiv und leidet unter Schuldgefühlen. Seine Frau drängt ihn zur Scheidung und seine finanziellen Mittel sind erschöpft. Aus der Not heraus nimmt er einen schlecht bezahlten Job als Pfleger eines im Rollstuhl sitzenden Jugendlichen an. Trevor leidet unter Muskelschwund, schaut am liebsten den Wetterbericht im Fernsehen und steht total auf Mädchen. Die beiden freunden sich an und als Trevs Vater Bob einen Unfall hat, fahren sie quer durch den westlichen Teil der USA, um ihn zu besuchen. Eine Reise beginnt, die Bens Wunden zwar nicht heilen wird, aber ihn vom Abgrund wegzuführen vermag, an dessen Rand er seit seinem privaten Unglück balanciert. Read more