Teufelsweiber – 100 Frauen, die die Welt auf den Kopf stellten (Rezension)

So ein Teufelsweib! Das klingt ja regelrecht gefährlich. Doch für wen eigentlich? Carina Heer beleuchtet die Facetten der Weiblichkeit und porträtiert hundert Querdenkerinnen, die auf Grund ihres Mutes, ihres Einfallsreichtum oder schräger Vorlieben für Furore sorgten. Ausgewählt aus aller Herren Länder und jedwedem Zeitalter stellt die Autorin uns auf amüsante Weise beeindruckende Frauen vor, die ein kleines oder großes Stück Welt auf den Kopf gestellt haben.

Read more

Sieben Tage wir – Francesca Hornak (Rezension)

Weihnachten ist das Fest der Familie. Für die Birchs sollen die Feierlichkeiten in diesem Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Sieben Tage Quarantäne hat man der ältesten Tochter Olivia, einer Ärztin, die gerade aus einem Krisengebiet zurückkehrt, verordnet. Was könnte schöner sein, als diese Zeit gemeinsam mit den Liebsten zu verbringen. So ziehen sich die Birchs in das in die Jahre gekommene Anwesen auf dem Land in Norfolk zurück, nichtsahnend dass diese Familienwoche Geheimnisse lüften und für allerhand Turbulenzen sorgen wird. Die Quarantäne entpuppt sich schnell als Brennglas, welches alle sorgsam angelegten Masken in Rauch aufgehen lässt.

Read more

Louise Hay: Vom Glück des Alters

Altwerden ist nichts für Feiglinge. Diesen Spruch hört man manchmal, wenn über das letzte Lebensdrittel gesprochen wird. Denn nicht immer sieht man dieser Zeit gelassen entgegen. Dass es auch anders geht, angstfrei und mit einer positiven Einstellung, vermittelt uns die Grande Dame der Lebenskunst Louise Hay in ihrem ermutigenden Ratgeber “Vom Glück des Alters”.

Read more

Emotionale Gewalt von Werner Bartens (Rezension)

Ganz deutlich oder hinterrücks, laut oder beinah tonlos, seit jeher verwenden Menschen verschiedenste Methoden emotionaler Erpressung, die immer eins wollen: das Gegenüber unter Druck setzen, um ein Ziel zu erreichen. Definitiv werden dabei Grenzen überschritten. Nicht immer geschieht der Vorgang bewusst. Oft lebt man Verhaltensmuster, die von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Werner Bartens, Arzt und Bestsellerautor, hat sich eingehend in seinem Buch “Emotionale Gewalt” mit Kränkungen, Demütigungen und Liebesentzug, deren Auswirkungen, aber auch mit Schutzmechanismen beschäftigt.

Read more

Der Tag, an dem Mr Goldman starb – Eine Parabel vom Glück (Rezension)

Selten ist man so einem unangenehmen Zeitgenossen wie Harry Goldman begegnet. Gierig und geizig hat er sich hinter seinem Reichtum verschanzt und tritt die Menschheit mit Füßen. Nicht nur seine Angestellten behandelt er wie Abfall, auch auf den armen Landstreicher namens Schaefer, der sich vor seiner Villa herumtreibt, würde er am liebsten seine Wachhunde hetzen. Doch eines Tages zerbricht Mr Goldmans Welt. Ein Herzinfarkt befördert ihn an die Grenze zum Himmel. Die will er aber nicht überschreiten – nicht ohne seinen Besitz, sein Geld und Gold. Aber wie findet man ihn, jenen Weg zurück nach Hause? Unerwartet erhält er Hilfe von Schaefer. Eine wundersame Reise beginnt.

Read more

Du bist eine Königstochter – Marie Chapian (Rezension)

Uns Frauen kann das Aufgabenfeld aus Familie, Haushalt und Beruf manchmal ziemlich viel abverlangen. Kommen noch unvorhergesehene kleinere oder größere Veränderungen hinzu, wird schnell eine Überforderung daraus. Wie gut ist es, wenn man einen Halt hat, der einen durch diese Situationen trägt. Marie Chapian versammelt in ihrem Mutmachbuch “Du bist eine Königstochter” eine Fülle an Andachten, die eine lebendige Beziehung zu Gott herstellen möchten.

Read more

Lügen, die wir uns über Gott erzählen – William Paul Young (Rezension)

Mit seinem Bestseller “Die Hütte” sorgte William Paul Young für Schlagzeilen. Auch die gleichnamige Verfilmung, in der Gott als liebevolle, schwarze Frau namens Papa erscheint, erreichte ein Millionen-Publikum. Nun legt er mit “Lügen, die wir uns über Gott erzählen” das Buch eines Suchenden vor und ergründet 28 gängige Aussagen über Gott sowie die Beziehung zwischen ihm und den Menschen.

Read more

Die Frau, die nicht an Gott glaubte und Jesus traf – Charlotte Rørth (Rezension)

Als die dänische Journalistin Charlotte Rørth sich zu einer Pressereise nach Spanien aufmacht, ahnt sie nicht, dass dies der Beginn einer kompletten Lebensveränderung sein wird. In der Sacra Capilla del Salvador macht die Frau, die sich vor vielen Jahren gegen die Religion entschieden hat, eine der wohl größten spirituellen Erfahrungen. Charlotte Rørth begegnet Jesus.

Read more

Die Charité von Ulrike Schweikert (Rezension)

Ulrike Schweikert reist mit “Die Charité” in die 30er Jahre des 19. Jahrhunderts zurück und zeigt uns das Wirken von Ärzten und Pflegepersonal im ältesten Krankenhaus von Berlin während eines heftigen Choleraausbruchs und darüber hinaus. Dabei stellt sie uns drei Frauen vor, die mit ihren ganz eigenen Sorgen zu kämpfen haben.

Read more