Die Bücherei am Ende der Welt von Felicity H. McCoy (Rezension)

Zutiefst verletzt von der jahrelangen Affäre ihres Mannes zieht Hanna zurück ins heimatliche Irland. Die Arbeit in der Leihbücherei und die Fahrten mit dem Bücherbus über die Dörfer werden zu einem Anker. Allerdings zermürbt die über 50 jährige Frau zusehends das Verhältnis zu ihrer Mutter, bei der sie seit ihrer Scheidung lebt. Hanna fühlt sich noch immer bevormundet von jener Frau, die sie offen als "Idiotin" bezeichnet. Endlich möchte sie auf eigenen Beinen stehen. Das baufällige Cottage, welches Hanna einst von ihrer Großtante Maggie erbte, verlockt sie, sich endlich ein eigenes Nest zu schaffen. Doch dafür wird sie ein wenig Hilfe brauchen. Read more

Das Erbe von Carreg Cottage von Constanze Wilken (Rezension)

Gerade als Lilian ihr kleines Café an der schottischen Küste schließen muss, weil ihr die finanziellen Mittel fehlen, vererbt ihr ein unbekannter Gönner ein Cottage in Nordwales. Die einzige Bedingung ist, das halb verfallene Haus wieder zu dem zu machen, was es einst war: eine Raststätte und Unterkunft für Pilger, die sich auf der Reise zur mystischen Insel Bardsey befinden. Lilian merkt bald, dass sie mehr mit diesem Ort verbindet... Read more

Wo die ungesagten Worte bleiben – Marie Jansen (Rezension)

Die Architektin Sabine Beck verschlägt ein Auftrag nach Frankreich. Das abgelegene Château in den Wäldern Paimponts ist ein einsamer und sagenumwobener Ort. Doch nicht die Legenden von Artus und Merlin sind es, die der Architektin ihre Arbeit erschweren. Die Geschichte um die Familie des Hauses in den Tagen des Zweiten Weltkrieges sorgt noch in der Gegenwart dafür, dass Sabine nicht nur während der Sanierungsmaßnahmen immer wieder Steine in den Weg gelegt werden, sondern dass auch die beiden Männer, die sich um ihr Herz bemühen, bald eine tragische Wahrheit erfahren müssen. Read more

Belgravia von Julian Fellowes (Rezension)

Brüssel, 1815. Am Vorabend der Entscheidungsschlacht Napoleons bei Waterloo versammeln sich beim berühmten Ball der Duchess von Richmond die Reichen und Schönen des Landes. Aber nicht nur die Oberschicht wird zum Tanz gebeten, sondern auch der ehrgeizige Geschäftsmann James Trenchard und seine Familie. Die Einladung hat er allerdings nicht unbedingt seinen findigen Ideen zu verdanken, die Armee immer wieder mit notwendigen Gütern zu versorgen, sondern vor allem seiner liebreizenden Tochter Sophia, die mehr als nur in Freundschaft mit dem Neffen der Gastgeberin, Edmund Bellasis, verbunden ist. Die beiden hüten ein Geheimnis, welches über ihren Tod hinaus für Furore sorgen wird. Read more

Träume wie Sand und Meer von Beatriz Williams (Rezension/ Werbung)

Es ist ein heißer Sommertag im Jahr 1966, als Tiny, die im Ferienhaus auf Cape Code, die Rückkehr ihres Ehemanns Frank aus Washington erwartet, einen Erpresserbrief erhält. Ein Fehler aus der Vergangenheit bedroht nicht nur ihre Ehe, sondern auch die politische Karriere ihres Mannes, der mitten im Wahlkampf zum Kongressabgeordneten steckt. Frank Hardcastle kehrt nicht allein von seiner Reise zurück. Neben Tinys Schwester Pepper, zu der sie in einem zwiespältigen Verhältnis steht, wird sie plötzlich mit einer Person aus ihrer Vergangenheit konfrontiert: Caspian, gerade aus Vietnam zurückgekehrt, ist nicht nur Franks Cousin, sondern auch Tinys ehemaliger Liebhaber. Read more

Verlosung und Rezension: Mein kleines Wohlfühlbuch und Mein kleines Achtsamkeitsbuch

Innere Zufriedenheit empfinden zu können, ist für die allermeisten Menschen ein erstrebenswerter Zustand. Die Psychologin Simone Hermerath möchte ihre Leser auf dem Weg dorthin unterstützen und gibt mit "Mein kleines Wohlfühlbuch" und "Mein kleines Achtsamkeitsbuch" Anleitungen, die sich spielerisch in den Alltag integrieren lassen und dabei einen überraschenden Effekt auf die Lebensqualität haben. Jeweils 30 Tage lang fungieren die im Steffen Verlag erschienenen Büchern als Wegweiser in ein glücklicheres Dasein. Am Ende des Beitrages habt Ihr die Chance, ein Buch zu gewinnen. Read more

Anders Mutter werden von Charlotte Weiss (Buchrezension)

Als Charlotte und Richard Weiss sich für eine Adoption entscheiden, haben sie bereits den Schmerz und die Verzweiflung zweier Fehlgeburten durchgestanden. Sie wählen Russland als Herkunftsland ihres zukünftigen Kindes, informieren sich über die Kultur, Geschichte, Sprache, stellen sich der Bürokratie und reisen schließlich in den Süden Russlands, um einen kleinen Jungen kennenzulernen. Doch die erste Vermittlung schlägt fehl. Umso überraschter sind die beiden, als man ihnen kurze Zeit später vorschlägt, ein Geschwisterpaar zu adoptieren: Maxim und Nadeschda. In ihrem Buch "Anders Mutter werden", erschienen im FamART Verlag, erzählt Charlotte Weiss authentisch, in einer kraftvollen und zutiefst emotionalen Weise, von der Zusammenführung einer Familie und der Berg- und Talfahrt ihres Zusammenwachsens. Read more

Zwischen Himmel und Meer – Françoise Kerymer (Buchrezension)

Eheprobleme führen dazu, dass Emma von ihrem Mann aus Paris verbannt wird. Gemeinsam mit ihrem hochbegabten siebenjährigen Sohn Camille muss sie die Sommermonate auf Île de Sein, einer kleinen bretonischen Insel, verbringen. Während sich Camille bald in der neuen Umgebung zurechtfindet, fühlt sich seine Mutter auf der rauen, felsigen Insel wie eine Gefangene. Read more