Du sollst frei sein

Berufliches Scheitern und ein Burn-Out zwingen Cornelia Schmid ihr Gottesbild zu überdenken. Jahrelang hielt sie Gott für eine angsteinflößend Autorität, die statt Stabilität Unsicherheit bringt. Meint Gott es wirklich gut mit mir? In ihrer persönlichen Krise findet sie für sich neue Antworten, mit deren Auswirkungen sie so nie gerechnet hätte. Read more

Der Strandsammler

Es ist ein Ort, der die Elemente versammelt und trotz Begrenzung zur Weite einlädt. Der Strand mit dem beständig wogendem Meer fasziniert Menschen aller Lebensstufen, vom Baby bis zum Greis. Oliver Lück erzählt, warum die Strandtage uns so gut tun und welche schönen, zuweilen sonderbaren Schätze sie für uns bereit halten. In "Der Strandsammler" führt uns der Autor entlang der deutschen Küste und zeigt, welche Fundstücke auf beinah 2.400 Kilometern Länge darauf warten, entdeckt zu werden. Read more

Der kleine Selbstcoach

Wir leben in herausfordernden Zeiten. Vor anderthalb Jahren hat sich unser Alltag auf den Kopf gestellt und ein Ende der pandemischen Lage ist noch nicht wirklich absehbar, auch wenn wir die Hoffnung hochhalten. Viele von uns fühlen sich in einer Art Zwischenwelt, in der die Ungewissheit das Zepter in der Hand hält. Selten haben äußere Beschränkungen uns so stark auf unser Innenleben fokussieren lassen. Dabei eröffnet sich allerdings auch die Chance, Baustellen abzuarbeiten, die uns vielleicht schon länger ein Dorn im Auge sind. Die interaktive Reihe "Der kleine Selbstcoach" bietet sich in diesem Fall als motivierende Unterstützung an, welche dabei helfen möchte, neue Perspektiven zu entwickeln. Read more

Erfüllt

Die Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies ist tief in uns verwurzelt. Wir versuchen sie mit Glücksgefühlen zu stillen, denen wir nachjagen, die wir uns aus Äußerlichkeiten zusammenstehlen - Traumreise, Traumjob, Traumhaus. Wir mühen uns mit aller Kraft darum und bleiben dennoch Durstige. Elke Mölle ermutigt uns, das Streben nach immer mehr, gegen die Gegenwart Gottes hier auf Erden einzutauschen. In "Erfüllt" erzählt sie davon, wie wir eine Zufriedenheit erlangen, die bleibt. Read more

Veronika Smoor: Hoffnung leuchtet

Es sind herausfordernde Zeiten. Ungewöhnliche Umstände verlangen unsere ganze Kraft und Flexibilität. Sie mahnen uns zum Aushalten, auch wenn manchmal die Perspektive fehlt. Da kann der Optimismus schon mal mit in eine Art Dornröschenschlaf fallen. Als Veronika Smoor "Hoffnung leuchtet" schreibt, ahnt die Welt noch nichts von der Pandemie, welche sie überrollen wird. Dennoch hat das Buch alles im Gepäck, um zuversichtlich zu bleiben. Und auch, um mutig zu werden. Read more

Der Sternensammler

Ein mit Sternen besprenkelt der Nachthimmel befeuert unsere Sehnsucht – nach dem Ergründen der Unendlichkeit, nach dem Finden elementarer Antworten. Eine Sternschnuppe kommt als Verheißung daher. Sternbilder erzählen uns Geschichten. Wer möchte da nicht zum „Sternensammler“ werden. Dirk H. Lorenzen, Journalist mit dem Schwerpunkt Astronomie und Raumfahrt, packt alles Wissen über die Sterne in ein bestrickend schönes Buch. Read more

Das Flüstern der Bienen

Kann ein kleiner Junge das Leben anderer Menschen grundlegend verändern? Es muss sich schon um ein außergewöhnliches Kind handeln, welches das Schicksal eines ganzen Dorfes zu bestimmen vermag, während die Spanische Grippe und die Revolution im Mexiko des vergangenen Jahrhunderts wüten. Read more

Die kanadische Nacht

Durch die winterliche Weite Kanadas fährt ein Sohn seinem sterbenden Vater entgegen. Seit vier Jahrzehnten haben sich die Beiden nicht mehr gesehen. Es ist die letzte Bitte des Alten, die den Jüngeren dazu bewegt, sich von Deutschland aus auf den Weg machen. Sie sollen sich ein letztes Mal begegnen. Nur einer von beiden wird Worte finden. Auf der Autofahrt zum Krankenhaus taucht der Sohn noch einmal in die Vergangenheit ein, während das Licht schwindet und die kanadische Nacht anbricht. Der Sohn erinnert sich an Wendepunkte, prüft die Begriffe Bindung und Prägung. Die Fahrt zu seinem Vater wird somit auch eine Reise zu sich selbst sein ... Read more

Titus Müller: Vom Alltagsglück

Ist Heimat ein Punkt auf der Karte mit Ortsbezeichnung? Es ist eine von vielen Überlegungen in "Vom Alltagsglück", auf die Titus Müller, der bis zu seinem 32. Lebensjahr neunmal umgezogen ist, mit feinsinnigen Gedanken zu begeistern weiß. Inzwischen ist er sesshaft geworden, hat Frau und zwei Kinder. Seinen Alltag, den nimmt der Lebenskünstler nicht als Selbstverständlichkeit. Vielmehr ist dieser für ihn ein Geschenk, oft ein Glücklichmacher, der immer wieder neu entdeckt werden will - und genauso schreibt Titus Müller auch darüber. Read more

Judith und Hamnet

Ein heimlicher Kuss in der Apfelkammer ist der Beginn einer leidenschaftlichen Liebe, die von Verlust geprägt sein wird. William Shakespeare, noch kaum ein Mann, mit einer Idee von Bart im Gesicht, arbeitet als Lateinlehrer, als er sich in die Agnes verliebt. Die acht Jahre ältere Frau wird die seine. Sie gebärt ihm drei Kinder, darunter das Zwillingspaar Judith und Hamnet. Als William Shakespeare wieder einmal in London am Theater weilt, zieht die Pest durchs Land und nimmt eins seiner Kinder mit sich fort. Read more