Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt

Manchmal verliert man von einer auf die nächste Minute den Boden unter den Füßen. Oft aber ist das Rutschen in eine Depression ein längerer Prozess. Luise Reddemann, Psychoanalytikerin und Autorin, hat schon viele Menschen aus der Dunkelheit zurück ins Leben begleitet. In "Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt" berichtet sie, welche Strategien es braucht, um wieder in die eigene Mitte zu finden. Read more

Die Frau, deren Arm sich hängen ließ

Frau Ostend steckt mit ihren Hippie-Klamotten und dem perlbeflochtenen Haaren in einer Art Zeitkapsel fest. Seit 25 Jahren hat sie aus lauter Angst ihr Haus kaum noch verlassen. Herr Vogel wird immer wieder von Zwangshandlungen gequält. Dem Therapeuten erzählt er unstrukturiert und ohne Atempause, was er über andere denkt. Freunde hat er keine. Einen lustigeren Ehemann wünscht sich Frau Römer. Doch mit der eigenen Lockerheit sieht es gar nicht so rosig aus. Dann ist da noch Frau Jonas. Sie wohnt seit Jahrzehnten mit ihrer Schwiegermutter zusammen, einer kritischen, strengen Person. Seit drei Jahren pflegt sie diese rund um die Uhr. Nun will Frau Jonas Arm nicht mehr. Er scheint dem Verstehen der Patientin weit voraus zu sein. Read more

Anselm Grün: Was gutes Leben ist

Eine Krise bringt so einiges in den Menschen hervor, das Gute wie das Schlechte. Das Leben fühlt sich plötzlich viel zerbrechlicher an, oft auch intensiver. Solidarisches Verhalten wird zum wertvollen Charakterzug. Mancher dagegen glaubt sich von Regeln in die Enge getrieben und antwortet mit Egoismus und Aggressivität. Eine Krise zeigt die Widersprüchlichkeit der Gesellschaft, in uns selbst und gewiss weckt sie in uns auch eine Sehnsucht, den Sinn des Daseins und der eigenen Wahrheit neu zu ergründen. Read more

Anselm Grün: Staunen – Die Wunder im Alltag entdecken (Rezension)

Diese Sehnsucht steckt in uns allen - ein gutes Leben zu führen, eines, das gelingt. Ein Übermaß an Möglichkeiten zur Erleichterung der Arbeit und des Alltags gibt es zuhauf in unserer modernen Zeit. Doch verhelfen sie uns auch zu mehr Glücksempfinden? Anselm Grün geht diesem Ansatz in seinem Buch "Staunen" auf den Grund. Losgelöst von Effizienz und Nutzen zeigt der Benediktinermönch Wege auf, wie wir uns wieder für die Wunder des Alltags öffnen können, um die reiche Fülle des Lebens zu genießen. Read more

Im Zweifel glauben – Margot Kässmann (Rezension)

Glaube muss immer wieder erneuert werden, denn Lebensumstände verändern sich, Fragen tauchen auf, Wahrheiten wollen gefunden werden. Margot Kässmann gibt in ihrem Buch "Im Zweifel glauben" nicht nur Unsicherheiten einen Raum, in dem man offen über diese sprechen darf, sie ermutigt sogar, jeden dieser Zweifel genau anzusehen und nicht wegzudrängen. Denn erst in der Betrachtung, in der Diskussion erwächst eine Lebendigkeit, die ihn ausmacht - den Glauben und unseren ureigenen Weg zu Gott. Read more

Übungen der Stille in der Montessori-Pädgogik

Das Leben in der Großstadt ist laut und mitunter ziemlich hektisch. Schon die Allerkleinsten werden mit Reizen überflutet, die sie oftmals gar nicht filtern können. Als Mutter habe ich nach einem Mittel gesucht, dass den Kindern die Möglichkeit eröffnet, Ruhe in sich selbst zu finden, um sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können. Die Montessori-Pädagogik gibt hier zwei grandiose Hilfestellungen: Das Gehen auf der Linie sowie die Übungen der Stille. Read more

Weihnachten im Haus Nummer 24 (Kinderbuchliebling)

Geheimniskrämerei im Mehrfamilienhaus! Im vergangenen Jahr stand am Nikolaustag ein großer Jutesack, gefüllt mit leckeren Süßigkeiten, vor Leonies Tür. Ehe sie ihn gemeinsam mit ihrem Bruder plündern kann, greift die Mama ein und stellt den Sack kurzerhand vor die nächste Tür. Ein Versehen, so erklärt sie es den Kindern. Doch war das wirklich so? Read more

Die Seele braucht mehr als Pflaster – Teresa Zukic (Rezension)

Teresa Zukic weiß, wie weh Worte tun können. Manchmal schnell und unbedacht geäußert, fügen sie uns scharfe Schnitte zu, die nur schwer verheilen. Doch Worte können auch ein Trost sein, Gegenmittel für die Tränen, die Wut und die Hilflosigkeit. Schwester Teresa findet in ihrem Buch "Die Seele braucht mehr als Pflaster", erschienen im Herder Verlag, viele kraftspendende Worte, die den Leser an die Hand nehmen und heraus aus der Opferrolle ziehen. Erfrischend und lebensklug zeigt die Autorin, wie uns Glaube und Vertrauen randvoll mit Freude füllen können. Read more