Der Welt geht es besser, als Sie glauben (Rezension)

Die Nachrichten sind voll von negativen Schlagzeilen. Titelseiten der Zeitungen konkurrieren miteinander um Aufmerksamkeit. Objektivität, die in tiefschwarze Gewänder gehüllt wird, Katastrophisieren und jede Menge Fehlinformationen, die eine eher gediegene Meldung aufrüschen sollen - nichts eignet sich besser, um Reichweite zu generieren. Doch diesen Schuh sollten wir uns schnell ausziehen, ehe wir uns damit schmerzhafte Blasen laufen. Der französische Psychologe Jacques Lecomte plädiert für einen überlegten, ungetrübteren Blick auf die Dinge, einen Blick, der weder lähmt noch in Panik versetzt, einer, der stattdessen eine realistisch Bewertung möglich macht. In seinem Buch "Der Welt geht es besser, als Sie glauben" hat er 50 Gründe versammelt, die uns dazu anhalten sollen, optimistisch zu sein. Read more

Die Frau, die nicht an Gott glaubte und Jesus traf – Charlotte Rørth (Rezension)

Als die dänische Journalistin Charlotte Rørth sich zu einer Pressereise nach Spanien aufmacht, ahnt sie nicht, dass dies der Beginn einer kompletten Lebensveränderung sein wird. In der Sacra Capilla del Salvador macht die Frau, die sich vor vielen Jahren gegen die Religion entschieden hat, eine der wohl größten spirituellen Erfahrungen. Charlotte Rørth begegnet Jesus. Read more

Was Jesus wirklich gesagt hat – Eine Auferweckung. Franz Alt (Rezension)

Auf der vergangenen Buchmesse in Leipzig habe ich mich eine Weile mit Franz Alt unterhalten. Wir sprachen nicht nur über Solarenergie, sondern auch über Ethik und seine Freundschaft zum Dalai Lama. Vor allem aber redeten wir über den Glauben. Wenn Franz Alt von Jesus erzählt, leuchten seine Augen und die Begeisterung wischt ihm die Jahre aus dem Gesicht. Dieses Feuer ist ansteckend und macht Christen und Nichtchristen neugierig. Wie entsteht so eine Beziehung zu Jesus - dem wohl, so Franz Alt, "einzigartigsten Mensch aller Zeiten"? In seinem Buch "Was Jesus wirklich gesagt hat - Eine Auferweckung" forscht der Journalist und Autor nach dem aramäischen Gottessohn. Ein faszinierendes Bild ist dabei entstanden. Read more

Die fabelhafte Welt der Hochsensiblen und Hochbegabten (Rezension)

Wie fühlt sich die Welt für einen Hochsensiblen oder einen Hochbegabten an? Und wie lässt sich am besten in ihr leben, wenn man zartbesaitet und/oder hochintelligent ist? Die Autorin Corinna Kegel hat nachgeforscht. Mit ihrem Buch möchte sie Hochsensible (HSP) und Hochbegabte (HB) ermutigen, ihr Inneres zu erforschen und noch unbekannte Räume in sich anzuschauen. Sie nutzt dazu das Geschichtenerzählen und regt die Fantasie an. Die Bilder, welche dabei entstehen, sollen HSP und HB helfen, sich selbst besser zu verstehen. Read more