Frühling, Sommer, Herbst, Familie von Veronika Smoor (Rezension)

Ein Tag reiht sich an den nächsten. Hektische Betriebsamkeit dominiert den Alltag und man merkt meist erst, wie sich die Zeit und mit ihr die Menschen verändern, wenn man die Sprößlinge mal wieder an die Messlatte stellt und staunt, wie sehr sie gewachsen sind. Auch Veronika Smoor ging es so. Im Bewusstwerden liegt glücklicher Weise die Chance auf Veränderung. In “Frühling, Sommer, Herbst, Familie” erzählt die Autorin äußerst warmherzig, wie sie sich freimachte vom Zeitdruck, der Technisierung und jenem allzu schnellen Rhythmus, um gemeinsam mit ihrer Familie ein Leben voller Dankbarkeit, Verbundenheit, Entschleunigung und Kreativität zu feiern.

Read more

Amazing Grace – John Newton und die bewegende Geschichte seines weltbekannten Liedes (Rezension)

Es zählt ganz bestimmt zu den schönsten Liedern der Musikgeschichte. Voller Gefühl und Hoffnung vorgetragen, ebnet sich “Amazing Grace” direkt einen Weg in unser Herz. Obwohl es bereits vor über 200 Jahren aufgeschrieben wurde, ist es ungebrochen beliebt und wurde von Persönlichkeiten wie Mahalia Jackson, Tina Turner, Johnny Cash und auch Barack Obama interpretiert. Doch wer war dieser John Newton, dessen ergreifende Worte, in uns eine tiefe Sehnsucht wachrufen?

Read more

Heiliger Alltag von Veronika Smoor (Rezension)

Wir nehmen sie kaum noch war, diese Alltäglichkeiten in unserem Leben. Natürlich erledigen wir anstehende Aufgaben, mal mehr und mal weniger bemüht, aber der Vorgang an sich ist uns oft kaum mehr bewusst, weil wir mit unseren Gedanken bereits woanders verweilen. Beim nächsten womöglich bedeutungsvolleren Tun oder verloren in den Sehnsüchten nach etwas Größerem. Doch ist dieser Alltag nicht das, was uns tatsächlich ausmacht? Jene formgebenden Momente, die kleinen Pleiten und Pannen, genauso wie die wunderbaren Kostbarkeiten. Veronika Smoor zeigt uns all das in ihrem Buch “Heiliger Alltag”. Gemeinsam durchwandern wir mit ihr ein Heim, das lautleise ist, durchdrungen von Gottes Gegenwart und Kinderlachen, das belebt ist, chaotisch, aufpoliert, ein Spiegelbild, eine Zuflucht, ein Nährboden, vor allem aber eines ist: nämlich alltäglich schön.

Read more

Der Tag, an dem Mr Goldman starb – Eine Parabel vom Glück (Rezension)

Selten ist man so einem unangenehmen Zeitgenossen wie Harry Goldman begegnet. Gierig und geizig hat er sich hinter seinem Reichtum verschanzt und tritt die Menschheit mit Füßen. Nicht nur seine Angestellten behandelt er wie Abfall, auch auf den armen Landstreicher namens Schaefer, der sich vor seiner Villa herumtreibt, würde er am liebsten seine Wachhunde hetzen. Doch eines Tages zerbricht Mr Goldmans Welt. Ein Herzinfarkt befördert ihn an die Grenze zum Himmel. Die will er aber nicht überschreiten – nicht ohne seinen Besitz, sein Geld und Gold. Aber wie findet man ihn, jenen Weg zurück nach Hause? Unerwartet erhält er Hilfe von Schaefer. Eine wundersame Reise beginnt.

Read more

Du bist eine Königstochter – Marie Chapian (Rezension)

Uns Frauen kann das Aufgabenfeld aus Familie, Haushalt und Beruf manchmal ziemlich viel abverlangen. Kommen noch unvorhergesehene kleinere oder größere Veränderungen hinzu, wird schnell eine Überforderung daraus. Wie gut ist es, wenn man einen Halt hat, der einen durch diese Situationen trägt. Marie Chapian versammelt in ihrem Mutmachbuch “Du bist eine Königstochter” eine Fülle an Andachten, die eine lebendige Beziehung zu Gott herstellen möchten.

Read more

Lügen, die wir uns über Gott erzählen – William Paul Young (Rezension)

Mit seinem Bestseller “Die Hütte” sorgte William Paul Young für Schlagzeilen. Auch die gleichnamige Verfilmung, in der Gott als liebevolle, schwarze Frau namens Papa erscheint, erreichte ein Millionen-Publikum. Nun legt er mit “Lügen, die wir uns über Gott erzählen” das Buch eines Suchenden vor und ergründet 28 gängige Aussagen über Gott sowie die Beziehung zwischen ihm und den Menschen.

Read more

Die Frau, die nicht an Gott glaubte und Jesus traf – Charlotte Rørth (Rezension)

Als die dänische Journalistin Charlotte Rørth sich zu einer Pressereise nach Spanien aufmacht, ahnt sie nicht, dass dies der Beginn einer kompletten Lebensveränderung sein wird. In der Sacra Capilla del Salvador macht die Frau, die sich vor vielen Jahren gegen die Religion entschieden hat, eine der wohl größten spirituellen Erfahrungen. Charlotte Rørth begegnet Jesus.

Read more

Himmel zu vererben – Christa Rau (Rezension)

Die betagte Sophia führte stets ein bescheidenes Leben. Als sie stirbt, hinterlässt sie der Verwandtschaft ein riesiges Vermögen. Allerdings ist eine Bedingung an die Auszahlung gebunden: Alexa, Robert und ihr Sohn Simon müssen ein Jahr lang als Christen leben. Diesen Schritt zu wagen, ist für die Familie gar nicht so einfach. Doch die Aussicht auf eine Erbschaft macht die drei zu Verbündeten in ihrem Glaubensbekenntnis, nichtsahnend, dass Gott schon bald ihr Leben auf den Kopf stellen wird.

Read more

Im Zweifel glauben – Margot Kässmann (Rezension)

Glaube muss immer wieder erneuert werden, denn Lebensumstände verändern sich, Fragen tauchen auf, Wahrheiten wollen gefunden werden. Margot Kässmann gibt in ihrem Buch “Im Zweifel glauben” nicht nur Unsicherheiten einen Raum, in dem man offen über diese sprechen darf, sie ermutigt sogar, jeden dieser Zweifel genau anzusehen und nicht wegzudrängen. Denn erst in der Betrachtung, in der Diskussion erwächst eine Lebendigkeit, die ihn ausmacht – den Glauben und unseren ureigenen Weg zu Gott.

Read more