Happy Handmade

Graue Herbsttage wie diese sind wahrlich eine sehr willkommene Einladung, um mal wieder etwas zu gestalten oder eine neue Basteltechnik auszuprobieren. Die Arbeit mit den eigenen Händen lohnt sich. Wir finden eine Zeitinsel im Alltag, verlangsamen unser Tempo und sind dabei schöpferisch. In selbstgemachten Dingen steckt nicht nur unsere Lebenszeit und Geduld, sondern auch viel Herz und Seele. „Happy Handmade“ aus dem Knesebeck Verlag hält eine Fülle ganz unterschiedlicher Ideen bereit, die man ausprobieren sollte, nicht nur an verregneten Oktobertagen. Slow Living für das ganze Jahr und ein Freudenfest der Kreativität verspricht Autorin Eva Krebbers und nimmt uns mit zu den DIY-Musen, von den wir uns gern inspirieren lassen. Read more

Veronika Smoor: Hoffnung leuchtet

Es sind herausfordernde Zeiten. Ungewöhnliche Umstände verlangen unsere ganze Kraft und Flexibilität. Sie mahnen uns zum Aushalten, auch wenn manchmal die Perspektive fehlt. Da kann der Optimismus schon mal mit in eine Art Dornröschenschlaf fallen. Als Veronika Smoor "Hoffnung leuchtet" schreibt, ahnt die Welt noch nichts von der Pandemie, welche sie überrollen wird. Dennoch hat das Buch alles im Gepäck, um zuversichtlich zu bleiben. Und auch, um mutig zu werden. Read more

Das Beste kommt noch

Andrew Smith wird tagtäglich mit dem Tod konfrontiert. Als Nachlassverwalter kümmert er sich um den letzten Weg derjenigen, die einsam gestorben sind. Und oft wohnt Andrew auch deren Beerdigungen bei - als einziger Gast. Bloß gut, dass fernab allem Trauerspiels daheim Frau und Kinder in einem behaglichen Haus auf ihn warten. Das erzählt Andrew zumindest - um sich die Menschen vom Leib zu halten, um keine Beziehungen zu knüpfen. Doch dann taucht auf der Arbeit Peggy auf und die wirbelt Andrews Welt mächtig durcheinander. Allerdings ist die neue Kollegin gebunden und sie glaubt, Andrew wäre in der gleichen Situation ... Read more

Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald (Buchrezension)

Als die Schwedin Sara ihren Leseurlaub in Amerika antritt, würde sie, wenn man ihr die Frage stellte, ob sie die Bücher oder die Menschen mehr lieben würde, eindeutig dem geschriebenen Wort den Vorzug geben. Doch ihr Aufenthalt in Broken Wheel, einer langsam verfallenden Kleinstadt inmitten von Maisfeldern, verändert nicht nur Sara, sondern auch die Menschen, die dort leben. Read more