Dame zu Fuchs (Rezension)

Januar, 1880. Das Ehepaar Tebrick genießt einen idyllischen Waldspaziergang, als sich Silvia gewaltsam von der Hand ihres Gatten losreißt. Ein lauter Aufschrei gellt durch den Wald. Mrs. Tebrick ist urplötzlich verschwunden und von der Dame ist nichts übriggeblieben. Nichts, als eine Füchsin. Vertrauensvoll blickt sie ihren Richard an und der kann nichts anderes tun, als sie sich unter den Rock zu packen und nach Hause zu tragen. Dort nimmt das Drama seinen Lauf.

Read more

Das zweite Gesicht von Rachel Urquhart (Rezension)

Man schreibt das Jahr 1842. Die Familie Kimball lebt auf einer heruntergewirtschafteten Farm in Massachusetts. Unter ihrem trunksüchtigen, brutalen Vater haben die Kinder Polly und Ben sowie deren Mutter May sehr zu leiden. Sie leben in ständiger Angst vor den Gewalttaten des stets unzufriedenen Mannes. Eines Abends erträgt die 15-jährige Polly die Demütigungen nicht mehr. Sie zündet die Farm an und lässt den betrunkenen, schlafenden Vater zurück. Mit ihrem Bruder kommt sie in einer strengreligiösen Shaker-Gemeinde unter. Aber trotz aller Hoffnung, scheint sie auch hier keinen Ort des Friedens zu finden.

Read more