Rückkehr nach Old Buckram

Als Henrys hochintelligenter Vater nach vielen Jahren nach Old Buckram heimkehrt, tut er es für die kranken, alten Eltern, für die schwangere Ehefrau, nicht weil er sich hier wohl fühlt. Es ist ein Ort, an dem er zeitlebens ein Fremder bleibt. Zu klug, zu ambitioniert für eine verschlafene Kleinstadt in den blauen Bergen North Carolinas und all die Bewohner, vor allem für die Mutter, die ihn nicht versteht. Zusehends ergibt er sich seiner Besessenheit zu schreiben, große Worte aneinander zu fügen, die jedoch weder Erfolg noch Frieden bringen. Seine Zerrissenheit lässt ihn schließlich einen allerletzten Schritt tun, der für die Familie zum Abgrund wird. Read more