Weil wir Flügel haben – Vanessa Diffenbaugh (Buchrezension)

Vanessa Diffenbaugh erzählt in ihrem Roman “Weil wir Flügel haben” die Geschichte der dreiunddreißigjährigen Letty und ihren beiden Kindern, der sechsjährigen Tochter Luna und des halbwüchsigen Sohnes Alex. Letty hat so wenig Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten als Mutter, dass sie die Verantwortung für ihre Kinder auf die eigene Mutter überträgt. Als diese nach fünfzehn Jahren von einem Tag auf den anderen die kleine Familie aufgibt und zurück nach Mexiko geht, bricht für Letty die Welt zusammen. Plötzlich muss sie ganz allein für sich selbst und ihre Kinder einstehen.

Read more

4. Dezember

“Das Wesen wahrer Liebe lässt sich immer wieder mit der Kindheit vergleichen. Beide haben die Unüberlegtheit, die Unvorsichtigkeit, die Ausgelassenheit, das Lachen und das Weinen gemeinsam.” (Honore de Balzac)

Read more

Winterglücksmomente von Karen Swan (Buchrezension)

Passend zur Adventszeit wollte ich gern einen Roman lesen, der mich in weihnachtliche Stimmung versetzt. Da mich nicht nur das Buchcover angesprochen hat, sondern der Klappentext versprach, mich mit einer romantischen Geschichte nach London zu entführen, habe mich für Karen Swans “Winterglücksmomente” entschieden.

Read more

2. Dezember

“Ich brauche sehr viel Liebe – ich will geliebt werden und Liebe schenken. Liebe ängstigt mich nicht, aber ihr Verlust schon.” (Audrey Hepburn)

Read more