Frohe Weihnachten, Zwiebelchen! von Frida Nilsson (Kinderbuchliebling)

Nichts wünscht sich Zwiebelchen mehr zu Weihnachten als ein Fahrrad und seinen Vater kennenzulernen. Beide Wünsche kann die Mutter ihrem Sohn, der eigentlich Stig heißt, nicht erfüllen. Für ein Fahrrad ist nicht genug Geld da und vom Vater will sie nichts wissen. Dafür tritt bald Karl in Zwiebelchens Leben - ein ungewöhnlicher Mann mit vielen Bartstoppeln und einem kurzen und einem langen Bein. Man sagt ihm nach, er könnte Hühner hypnotisieren. Das muss doch für etwas gut sein, denkt sich Zwiebelchen. Vielleicht kann Karl die Mutter dazu bringen, ihm ein Fahrrad zu kaufen? Read more

Mein extradickes Stickerbuch: Weihnachten

Mit allerlei fröhlichen Aufklebern zwinkern wir schon mal der Vorweihnachtszeit zu. Usborne hat ein extradickes Stickerbuch herausgebracht, in dem nach Herzenslust winter- und weihnachtliche Szenen vervollständigt werden dürfen. Angesichts all der Wichtel, bunten Pakete, Lebkuchen, Santas und Schneemänner kommt garantiert schon jede Menge Weihnachtsstimmung auf. Read more

Der kleine Igel feiert Weihnachten

Big J. hat schon vor ein paar Wochen die Kiste mit den Weihnachtsbüchern hervorgekramt und inzwischen sitze ich jeden Abend mit einem typisch saisonalem Buch an seinem Bett. Im Kinderzimmer sind wir literarisch also bereits voll im Weihnachtsmodus. Der kleine Igel feiert Weihnachten von M Christina Butler und Tina Macnaughton hat es Big J. besonders angetan. Read more

Dort, wo die Zeit entsteht – Roman einer Selbstfindung

Es ist der Abstand vom Krankenhausalltag, den sich Katharina erhofft, als sie nach Weihnachten in eine abgelegene Berghütte fährt. Sie ahnt nicht, was dieser rätselhafte Ort, die scheinbar beseelte Hütte, die alle Dörfler bis auf die Bergbäuerin Irmelin meiden, für die junge Ärztin bereithält. In der Zeit zwischen den Jahren verschieben sich Grenzen. Und Träume scheinen Wirklichkeit zu werden ... Read more

Adventsmomente

Veränderte Umstände tragen uns in diesem Jahr in den Advent. Vielleicht auch eine Gelegenheit, die Zeit bis Weihnachten besinnlicher zu verbringen. Elisabeth Vollmer gibt uns mit "Adventsmomente" einen Raum dafür. Ihr liebevoll gestaltete Tagebuch regt zum Lesen, Innehalten und Schreiben an. Read more

Das kleine Buch vom Schnee

Der erste Schnee hat immer etwas Magisches. Wenn die Flocken leise vom Himmel schweben, mal zärtlich, mal im wilden Sturm, und über die Erde ein blütenweißes Tuch breiten, dann ist das ein besonderer Moment, der uns innehalten lässt. Der Schnee verändert alles. So ergeht es auch Sally Coulthard. In ihrem Buch nimmt sie uns mit in die weiße weite Welt des Schnees und offenbart neben allerlei Fakten auch die ureigene Faszination der Menschen für die zarten Schneekristalle. Read more

Weihnachtsmärchen – Die Klassiker

Oft tobt uns die Zeit im Advent nur so davon, obwohl wir uns zwischen allen To Do Listen und Verpflichtungen so sehr nach mehr Besinnlichkeit und einer Ruhepause sehnen. Gönnen wir uns dies doch einfach mal! Am besten gemütlich bei Kerzenschein mit einem dampfenden Kakao, ein paar Plätzchen und natürlich einem Märchenbuch. Denn wenn die Tage kürzer werden und der kalte Wind ums Haus pfeift, bricht die Märchenzeit an. Genießen wir die alten Weisen, in deren Gespinsten wir so oft ein Leuchten finden, das uns die Gegenwart erhellen will. Read more

Ein dänischer Winter

Zwei Frauen, die aus unterschiedlichen Verhältnissen stammen, führt das Schicksal an Weihnachten 1929 zusammen. Die eine ist Karen Blixen, geschiedene Baronin, einsame Geliebte und Farmbesitzerin, die aus Afrika auf den Hof ihrer Familie ins kalte Øresund zurückkehrt, um die kranke Mutter zu pflegen. Neben eigenen Gesundheitsproblemen quälen Karen vor allem finanzielle Sorgen, die ihr selbstbestimmtes Leben in Kenia bedrohen. Auch Minna steckt in einer Krise. Gerade hat sie ihre Stelle als Bürokraft verloren und auch ihre heimliche Liebe zu Carl Olsen scheint verloren, der sich an eine andere Frau bindet. Der Traum von einer späteren Arbeit als Lehrerin ist ausgeträumt, als sie an Weihnachten eine Stelle als Dienstmädchen in Øresund antritt, um für die verwitwete Mutter und die kleine Schwester den Unterhalt zu verdienen. Karen Blixen und Minna Kasparsson, so verschieden sie auch sind, sie eint die Sehnsucht nach Freiheit. Vor allem Minna wird das Aufeinandertreffen während dieser Dezembertage für immer verändern ... Read more

Wunderweiße Tage

Auf einer schier verlassenen Straße sind zwei Reisende unterwegs. Zu Fuß gehen sie an geschlossenen Geschäften vorbei. Da klopft es an die Schaufensterscheibe. Von innen. Hinter dem Glas steht ein Mädchen. Wurde sie von ihren Eltern vergessen? Oder womöglich von der ganzen Menschheit? Das Kind kommt als Geist der Weihnacht daher. Es erinnert Mann und Frau sowie alle Leser und Leserinnen an etwas Existentielles, das sich hinter dem Überfluss, aller Gereiztheit und dem Gehetzte verbirgt. Mögen wir es in dieser Geschichte und all den anderen Erzählungen von Jeanette Winterson finden. Ihr Buch "Wunderweiße Tage" will ein Wegweiser sein. Read more