Die verbotene Zeit von Claire Winter (Rezension)

London im Oktober 1975. Carla kann sich nach einem Autounfall nicht mehr an die letzten Monate ihres Lebens erinnern. Ihr Mann und ihr Vater verhalten sich merkwürdig und scheinen etwas vor ihr verbergen zu wollen. Die Begegnung mit dem Journalisten David Grant weckt in Carla nicht nur widersprüchliche Gefühle, sondern bringt sie auch auf eine Spur zurück, die sie mit großer Beharrlichkeit vor ihrem Unfall verfolgte. Die junge Frau möchte unbedingt erfahren, was mit ihrer Schwester Anastasia passierte, die vor 16 Jahren an Cornwalls Küste spurlos verschwand. Carla begibt sich auf eine Suche, die sie ins Berlin der Dreißigerjahre zurückführt.

Weiterlesen

Ein Kinderbuch über Unterschiede zwischen Mensch und Hund: Dackel Poldi muss sich wundern

Erst vor kurzem ist Poldi umgezogen. Ein schönes Haus mit Garten teilt sich der Dackel nun mit einem kleinen Jungen namens Luis und dessen Eltern. Poldi mag diese Menschen, aber manchmal versteht er nicht, warum er für das gerügt wird, was die Zweibeiner für sich als ganz selbstverständlich betrachten. Das Ausleben der Hundenatur ist gar nicht so einfach, wenn man immer wieder gemaßregelt wird. Poldi findet die Menschen ganz schön seltsam.

Weiterlesen

Älterwerden (Strandgedanken)

Ich liege im Urlaub träge wie eine Katze neben meinem Mann am Strand und hebe ab und an meine Augenlider, um die Menschen zu beobachten. Einer fällt mir besonders auf. Er ist nicht mehr jung und auch nicht schön. Der Mann in der Badehose ist ein blasser, gebückter Greis, der auf einer Krücke gestützt durchs Meer watet. Er ist konzentriert und jeder kleine Schritt, der dem nächsten folgt, wirkt beharrlich. Meine Kinder, kleine Pflänzchen – zart und temperamentvoll, wirbeln neben mir durch den Sand, lachen laut, während sie mit Ostseewasser Matsch anrühren und ich bin irgendwie mittendrin im Älterwerden.

Weiterlesen