Jakob kann fliegen

Für mich ist das eine sehr symbolische Geschichte. Philip Waechter verleiht dem Jungen Flügel. Die Eltern sind zunächst etwas besorgt, akzeptieren aber bald seine tägliche Fliegerei. Jenes Zitat ist beinah jedem bekannt: “Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern erhalten: Wurzeln und Flügel”. Jakob hat beides von seinen Eltern bekommen. Vertrauen und Liebe geben dem Kind genug Sicherheit, so dass es ihm gelingt die Flügel auszubreiten und zu fliegen. Auch der Vogelfänger hat für mich Symbolcharakter. Wer hat es noch nicht erlebt, dass er auf Menschen gestoßen ist oder sich in Situationen wiederfand, die ihn beschnitten, die ihm die Flügel stutzen wollten. Mit genügend innerer Stabilität trauen wir unserer Fähigkeit, unsere Angst zu überflügeln.

Read more

Bauchgefühle

Letztens habe ich gelesen, Psychologen hätten herausgefunden, dass sich Kinder bis zu einem Alter von etwa drei bis vier Jahren noch an die Zeit im Mutterleib erinnern können.
Ich bin solchen Theorien nicht abgeneigt. Durchaus nicht. Aber vorgeburtliche Erinnerungen? Mein eigenes Erinnerungsvermögen ist nach zwei Schwangerschaften und einigen mehr oder weniger aufregenden Babynächten nicht das allerbeste. Trotzdem war ich neugierig genug, um an meinen Kindern einmal den Praxistest auszuprobieren.

Read more

Lieblingsbuch der Woche: "Lieselotte bleibt wach"

Unser Lieblingsbuch der Woche ist “Lieselotte bleibt wach” von Alexander Steffensmeier. Eigentlich haben wir einen Sammelband mit drei Abenteuern, in dem sich auch die Bücher “Lieselotte lauert” und “Lieselotte sucht einen Schatz” befinden, aber die Geschichte, in der die Kuh Lieselotte nicht schlafen kann, ist unser Favorit. Vielleicht auch, weil sie uns an so viele Abende erinnert, an denen sich die Kinder mit dem Einschlafen schwer tun….

Read more