Susi Groth: Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden

Schluss mit ewiger Selbstoptimierung und Perfektionismuswahn, meint Susi Groth und präsentiert erschöpften Müttern ein Buch zum Durchatmen. In "Ich bin keine Super-Mom und will auch keine werden" erzählt sie, warum ihr die Besserwisser-Mütter auf die Nerven gehen und warum Durchschnittlichkeit ein Grund zum Feiern ist. Read more

Das Beste kommt noch

Andrew Smith wird tagtäglich mit dem Tod konfrontiert. Als Nachlassverwalter kümmert er sich um den letzten Weg derjenigen, die einsam gestorben sind. Und oft wohnt Andrew auch deren Beerdigungen bei - als einziger Gast. Bloß gut, dass fernab allem Trauerspiels daheim Frau und Kinder in einem behaglichen Haus auf ihn warten. Das erzählt Andrew zumindest - um sich die Menschen vom Leib zu halten, um keine Beziehungen zu knüpfen. Doch dann taucht auf der Arbeit Peggy auf und die wirbelt Andrews Welt mächtig durcheinander. Allerdings ist die neue Kollegin gebunden und sie glaubt, Andrew wäre in der gleichen Situation ... Read more

Corona im Familienalltag – Zwischen Krise und Chance

Seit Wochen blicken wir mit Sorge auf jenes neue Virus, das ganze Städte in einen vermeintlichen Stillstand treibt. Uns Menschen teilt Corona ein. Zwingt die einen zum Innehalten, andere rotieren unermüdlich, kümmern sich um die Gesundheit, halten die Ordnung aufrecht und versorgen uns mit Lebensmitteln. Ich bin dankbar dafür. Für eben jene Menschen, die jetzt an vorderster Front stehen, während wir zu Hause bleiben. Dass jenes #stayathome so bedeutsam werden könnte, um Leben zu schützen, hätte sich in einer auf Unterhaltung und Konsum basierenden Gesellschaft wohl kaum einer jemals vorgestellt. Das Virus schubst uns nicht nur in die eigenen vier Wände, es öffnet auch eine Tür, in einen Innenraum. Wir können uns ablenken oder nachschauen, was wir darin finden. Read more