Happy Handmade

Graue Herbsttage wie diese sind wahrlich eine sehr willkommene Einladung, um mal wieder etwas zu gestalten oder eine neue Basteltechnik auszuprobieren. Die Arbeit mit den eigenen Händen lohnt sich. Wir finden eine Zeitinsel im Alltag, verlangsamen unser Tempo und sind dabei schöpferisch. In selbstgemachten Dingen steckt nicht nur unsere Lebenszeit und Geduld, sondern auch viel Herz und Seele. „Happy Handmade“ aus dem Knesebeck Verlag hält eine Fülle ganz unterschiedlicher Ideen bereit, die man ausprobieren sollte, nicht nur an verregneten Oktobertagen. Slow Living für das ganze Jahr und ein Freudenfest der Kreativität verspricht Autorin Eva Krebbers und nimmt uns mit zu den DIY-Musen, von den wir uns gern inspirieren lassen.

In ihrem früheren Beruf als Arbeitspsychologin kamen viele Leute mit Burn-out-Beschwerden zu Eva Krebbers. Sie beobachtet, wie sehr es den Menschen Freude bereitet, ein Hobby wie Stricken oder Häkeln auszuprobieren. Die Arbeit mit den Händen tut gut. Sie befreit von Unzufriedenheit und lässt uns wieder zu uns selbst finden. All diese Erkenntnisse geben Eva den Anschub, ihren eigenen Traum zu verwirklichen und Fotografin zu werden. In ihrem Buch „Happy Handmade“ versammelt sie auf 200 Seiten nicht nur beeindruckende, unglaublich stimmungsvolle Fotos, sondern stellt auch interessante Kreativköpfe vor, die mit ihren Händen wunderschöne Dinge zaubern. Diese sind nicht schwer nachzumachen. Eva erklärt in Wort und Bild, wie auch wir Seifen herstellen können, Kränze flechten oder uns mit Lavendelöl etwas Gutes tun. In zahlreichen Interviews stellt die Autorin die Menschen hinter den Selbermach-Ideen vor. 

Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Das Jahr steckt voller Möglichkeiten, um in der Natur Schätze zu heben und diese in etwas Kreatives zu verwandeln. Da ist zum Beispiel Kim, die rebellische Gemüsegärtnerin, die erzählt, wie man sich einen Garten anlegt, in dem Lieblingsgemüse wachsen kann. Susette stellt ihre Kosmetik selber her. Dafür shoppt sie einfach in der Natur. Ihr Lieblingsrezept für Lippenbalsam aus Ringelblumen gibt sie in „Happy Handmade“ weiter. Wie man mit Pflanzen aus Wald und Flur oder gar aus den Resten von Avocados Wolle natürlich schön färbt, weiß Jessica. Zu einem gemütlichen Beisammensein im Schein selbstgemachter Kerzen lädt uns Giselle ein. 

Holunderblütensirup machen, Eier mit natürlichen Produkten färben, Cidre abfüllen, Seife herstellen, eine Trockenblumenlaterne basteln, Papierschöpfen oder einen Leseclub gründen – über dreißig Ideen hat Eva Krebbes gesammelt. Ihr Slow-Living-Kreativbuch bietet einen sinnlichen Ausgleich im schnelllebigen, oft eng getakteten Alltag, in dem das digitale Leben eine inzwischen so bedeutende Rolle spielt. „Happy Handmade“ zeigt Schönes für Auge und Seele in atmosphärischer Bebilderung. Naturverbundenheit, Ruhe und Balance werden dabei spürbar gemacht. Die Anregungen sind Schritt für Schritt erklärt und leicht umsetzbar. Ein Buch zum Genießen und voller Inspirationskraft, die gut tut.


Happy Handmade – Einfach kreativ durchs Jahr
Eva Krebbers
KNESEBECK

Anzeige

Du möchtest das Buch lesen? Dann bestelle es hier (keine Mehrkosten):

*

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)