Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt

Manchmal verliert man von einer auf die nächste Minute den Boden unter den Füßen. Oft aber ist das Rutschen in eine Depression ein längerer Prozess. Luise Reddemann, Psychoanalytikerin und Autorin, hat schon viele Menschen aus der Dunkelheit zurück ins Leben begleitet. In “Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt” berichtet sie, welche Strategien es braucht, um wieder in die eigene Mitte zu finden.

Den Sprung aus dem Sorgenkarussell zu wagen, fördert Bewusstwerdung über ungesundes Denken. Sicher sind Probleme allgegenwärtig, aber Grübelschleifen stellen nicht unbedingt die Patentlösung dar, um stimmige Auswege zu finden. Aller Anfang ist schwer, das weiß Luise Reddemann aus ihrer langjährigen Erfahrung mit traumatisierten Menschen. In „Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt“ zeigt sie wie wir seelische Kräfte entwickeln und fördern können.

Die Sprache, die Luise Reddemann benutzt, ist stets wertschätzend und zuversichtlich. Gleich zu Beginn ermutigt sie die Leser, liebevoll anzunehmen, was ist und sich selbst nicht dafür zu verurteilen. Sie liefert grundlegende Möglichkeiten, sich einem heilsamen Prozess zu öffnen. Die Fülle an Übungen lädt zu neuen Erfahrungen ein. Dabei bleibt genug Raum, um eine Auswahl aus den Vorschlägen zu treffen oder sie Stück für Stück ins Leben zu integrieren. Reflektieren, ausprobieren, sei es die Freude als Weg zu wählen, statt sich schuldig zu fühlen, Verantwortung zu übernehmen, den eigenen Kampfgeist wieder zu erspüren, Nein sagen lernen zu Menschen und Dingen, die schaden und auch zum eignen Leben laut und deutlich Ja. Die Begriffe Resilienz, Flow und Salutogenese erklärt die Expertin und fasst die häufigsten Themen aus ihrem Therapiealltag zudem anschaulich zusammen.

„Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt“ zählt nicht von ungefähr zu den Klassikern der Ratgeberliteratur. Mutmachend weckt Luise Reddemann Widerstandskräfte. Aus ihren fundierten Ratschlägen die passende Medizin herauszuwählen, fällt nicht schwer. Das Buch ersetzt keine Therapie, unterstützt aber hilfreich in der Krise und liefert eine Fülle von Anregungen. Insgesamt große Lebenskunst im handlichen Format.


Eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt
Luise Reddemann
Herder Verlag

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)