Der Strandsammler

Es ist ein Ort, der die Elemente versammelt und trotz Begrenzung zur Weite einlädt. Der Strand mit dem beständig wogendem Meer fasziniert Menschen aller Lebensstufen, vom Baby bis zum Greis. Oliver Lück erzählt, warum die Strandtage uns so gut tun und welche schönen, zuweilen sonderbaren Schätze sie für uns bereit halten. In “Der Strandsammler” führt uns der Autor entlang der deutschen Küste und zeigt, welche Fundstücke auf beinah 2.400 Kilometern Länge darauf warten, entdeckt zu werden.

Ein Schatz kann alles sein: eine Muschel, ein Hühnergott, ein Stück Bernstein, Treibholz, Seestern, eine Strandschnecke. Vielleicht auch das Eintauchen in einen anderen Zeit-Raum, in dem der Blick völlig unverstellt in die wasserreiche Ferne wandert, während der Aktionismus am Strand gedämpft wird. Daneben gilt es die Besonderheiten dieser Umgebung zu ergründen – über den Superkleber der robusten Seepocke zu staunen, die Geheimnisse einer Flaschenpost aufzustöbern, den Müll am Strand zu hinterfragen. Zudem gibt Oliver Lück Tipps beim Sammeln von Bernstein, dem Öffnen von Klappersteinen, aber auch wie man sich am besten nach der Begegnung mit einer Feuerqualle verhält.

Aus diesen Seiten weht jede Menge Salzluft. Man glaubt, das Kreischen der Möwen und das Rauschen des Meeres zu hören. Unter den Fußsohlen erahnen wir den feinkörnigen Sand, manchmal auch einen spitzen Kiesel. Oliver Lück weckt all unsere Sinne, wenn er uns zu einem betörenden Spaziergang am Meer einlädt und dabei seine Geschichten erzählt. “Der Strandsammler” hält eine Fülle an Informationen, vor allem aber eine spannende Erlebnisreise für seine Leser bereit. Unbedingt genießen und auf den nächsten Strandbesuch vorfreuen!

Der Strandsammler
Oliver Lück, Lena Steffinger (Illustration)
Rowohlt

2 Replies to “Der Strandsammler

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)