Das Flüstern der Bienen

Kann ein kleiner Junge das Leben anderer Menschen grundlegend verändern? Es muss sich schon um ein außergewöhnliches Kind handeln, welches das Schicksal eines ganzen Dorfes zu bestimmen vermag, während die Spanische Grippe und die Revolution im Mexiko des vergangenen Jahrhunderts wüten.

Simonopios Dasein beginnt in einem Teppich wimmelnder Bienen. Die Tiere umhüllen das Baby, welches mutterseelenallein unter einer Brücke liegt. Dort wird es von Reja gefunden. Die uralte Nana, welche in all ihren Lebensjahren eine Horde Babys genährt, geliebt hat, wird auch dieses Kind retten. Bei den Gutsbesitzern Morales erhält Simonopio ein Zuhause. Begleitet von seinen Bienen wächst das stumme Kind auf. Und bald findet er im kleinen Francisco einen Bruder, mit dem er seine Sprache teilen kann. Nicht jeder im Dorf, traut dem Kind aus der Wildnis, das mit einer besonderen Gabe ausgestattet ist. Doch Simonopio weiß seine Fähigkeiten zum Wohle seiner Liebsten einzusetzen …

Eine außergewöhnliche Familiengeschichte hat die mexikanische Autorin Sofía Segovia, inspiriert von einer wahren Begebenheit, mit ihrem Roman geschaffen. „Das Flüstern der Bienen“ beweist sich als sinnliche Erzählkunst, die uns lehrt, auf die leisen Stimmen zuhören und auch der Natur aufmerksam zu begegnen. Die Autorin kreiert aus wechselnden Perspektiven ein stimmungsvolles Zeitkolorit und überrascht dabei mit einer Prise Magie. „Das Flüstern der Bienen“ ist eine Liebeserklärung an Land und Leute, wie auch an die Bienen, die hier beides miteinander verbinden.

Das Flüstern der Bienen
Sofia Segovia
List in Ullstein Buchverlage

3 Replies to “Das Flüstern der Bienen

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)