Gunda Frey: Kindern geben, was sie brauchen

Alles Gute, das kommt aus dem Bauch. Nicht nur unsere Kinder, auch das das Gefühl, es richtig zu machen. Oft liegt jenes Ur-Wissen tief verschüttet unter jeder Menge fremder Ratschläge und Meinungsmache. Das verunsichert uns. Gunda Frey, Autorin, Kinderpsychotherapeutin und zweifache Mutter, weiß um Individualität und Besonderheiten jedes Einzelnen. Ihr Buch will daher kein klassischer Leitfaden zur Kindererziehung sein. Vielmehr liefert sie aus einem reichen Erfahrungsschatz Hintergrundwissen, das uns helfen soll, zu verstehen, was das eigene Kind braucht und auch was wir selbst benötigen, um wieder der eigenen Intuition folgen zu können.

Sich frei und selbstbewusst entwickeln zu dürfen, das ist die Leitidee in Gunda Freys Buch Kindern geben, was sie brauchen. Das Wohl der Schutzbefohlenen steht dabei stets im Mittelpunkt. Ein achtsamer Umgang ist unabdingbare Voraussetzung. Wie gelingt uns das? Vielleicht, indem wir anfangen, die Welt, den Familienalltag mit den Augen der Kinder zu sehen. So schwer ist es nicht, schließlich waren wir selbst mal welche. Doch manchmal ist der Blick versperrt von den Traumatisierungen, von den Verletzungen, die uns in der eigenen Kindheit zugefügt wurden. Sie aufzulösen und die Dramen nicht an unsere Kinder weiterzugeben, ist der Weg zu dem uns die Autorin ermutigen möchte. An uns zu arbeiten, bedeutet für uns und unsere Kinder Gutes zu tun.

Gunda Frey schafft es mit ihrem Buch Kindern geben, was sie brauchen, trotz der enormen Bedeutsamkeit des Erziehungsauftrages uns Eltern wieder mehr Leichtigkeit im Alltag zu vermitteln. Und vor allem, dass sich dieser nicht mehr nach einem Familienbetrieb anfühlt, in dem man Scheuklappen tragend auf einen angestaubten Codex pocht, der dem eigenen Bauchgefühl keinen Raum mehr gibt, sondern dass dieser Alltag tatsächlich wieder zu einem Seinszustand wird, in welchem jeder sicher wachsen darf. So profitieren alle von einer Atmosphäre aus Wertschätzung und Freundlichkeit.

Die Perspektive wechseln, um mit Verhaltensmustern aufzuräumen. Das klingt nach einer Idee, die funktioniert. Gunda Frey erklärt sie auf Augenhöhe und kommt dabei stets als Verbündete daher. Das macht die Lektüre ihres Buches zu einem äußerst warmherzigen Wegweiser zurück zur eigenen Intuition und dem Wissen, Kinder das zu geben, was sie brauchen.


Kindern geben, was sie brauchen

Gunda Frey

Kösel Verlag

Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-466-31140-8

Erschienen am  24. Februar 2020

One Reply to “Gunda Frey: Kindern geben, was sie brauchen”

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)