Hefe Minimalismus und Slow Baking: Köstliches Focaccia

Hefe ist seit dem Auftauchen von Corona zur Mangelware geworden. Aber für diese Brote brauchst du auch nur 4 Gramm davon. Die Hauptzutat ist Zeit. Jene haben wir momentan genug. Machen wir langsam. Und genießen italienische Focaccia.

Du brauchst:

  • 370 ml warmes Wasser
  • 1 EL Zucker
  • 4 Gramm Hefe
  • 600 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas Olivenöl
  • Oliven, Zwiebel, Thymian, Oregano, Rosmarin

Löse die Hefe und den Zucker im warmen Wasser auf. Gib etwa 3 Esslöffel Olivenöl dazu (ein Stückchen Butter klappt übrigens auch prima) sowie das Mehl und das Salz. Knete den Teig bis er sich von den Händen löst. Lasse ihn etwa 4 Stunden ruhen. Dann formst du zwei Brotlaibe daraus, die nun nochmals für 30 Minuten ruhen. Drücke dann kleine Löcher in die Brote und fülle sie mit den Oliven, Zwiebelringen und Kräutern. Beträufle alles mit etwas Olivenöl. Die Brote backen für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad. Guten Appetit.

One Reply to “Hefe Minimalismus und Slow Baking: Köstliches Focaccia”

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)