Den Zweifel umarmen

Ihm haftet etwas Negatives an. Er zeigt all die Unsicherheiten in unserem Leben auf. Der Zweifel ist etwas, dem man lieber nicht begegnen will. Er bringt den vermeintlich festen Boden unter unseren Füssen zum beben, er schwächt sorgsam aufgebaute Strukturen und Gedankenmuster. Wir möchten nicht zweifeln. Und wir brauchen doch jeden Zweifel, um zu wachsen. Anselm Grün erzählt in seinem neuen Buch “Den Zweifel umarmen” warum.

Sich das zweifeln verbieten, das bedeutet Lebenssturheit. Dann gibt es noch das andere Extrem: das ständige zweifeln, um auf Distanz zu bleiben, sich nicht einzulassen. Beides schneidet vom Leben ab, von Gott und dem Wesen, das er uns ins Herz gelegt hat.

Verzweiflung, die zur Gnade führt

Glaube und Zweifel. Beides gehört für Anselm Grün zusammen. Beides ergänzt sich, pulsiert. Der Bestsellerautor nimmt uns mit in die Bereiche, in all die Seelenräume, in denen der Zweifel laut wird. Und er zeigt, warum das auch gut für uns ist, wie wir mit unserem Zweifel umgehen. Beziehungen zu anderen, zu sich selbst, Job, Privatleben, der Zweifel in Krankheit und Not. Und immer auch der Zweifel an Gott, am Glauben.

Anselm Grün legt ein tiefgründiges Buch vor, das uns aufatmen lässt, weil es uns sagt, dass es in Ordnung ist, zu zweifeln. Dann wenn wir den Zweifel nutzen, zu reflektieren und Strukturen zu überdenken, uns selbst und unsere Beziehung zu Gott lebendig zu halten.


Anzeige

Informationen zum Buch:

Den Zweifel umarmen: Die eigene Krise als Zeichen des Vorankommens*
Anselm Grün
Kösel

Das Buch gefällt dir? Du kannst es bei deinem Buchhändler kaufen oder hier bestellen:

*

* Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten./p>

3 Replies to “Den Zweifel umarmen

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)