Veronika Peters: Die Dame hinter dem Vorhang

Extravagant, zuweilen launisch. Spitzzüngig, mit messerscharfen Verstand und markanten Gesichtszügen ausgestattet. Aristokratin. Dichterin. Ungeliebte Tochter. Das ist Dame Edith Louisa Sitwell, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und darüber hinaus mit ihrer modernen Poesie und ihrer provokanten Erscheinung die Gesellschaft spaltet. Stets an ihrer Seite ist Jane – Vertraute, Freundin, Dienstmädchen. Liebevoll und stets ehrlich erzählt sie, wer die Dame hinter dem Vorhang wirklich ist.

Edith Sitwell ist das, was man ein absolutes Unikat nennt. Ihr resolutes Auftreten, ihre kunstvollen Kleider aus Brokat, Seide und Samt, die Finger glitzernd voller Edelsteine, an erster Stelle aber die Freiheit, die sie sich als Frau nimmt, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, all das wirkt absolut anziehend – nicht nur auf die Gärtnerstochter Jane, sondern auch auf die Menschen ihrer Zeit. Edith Sitwell wird verehrt und gehasst. Doch die hochgewachsene Frau ist weit mehr als eine Dichterfürstin, die ihre Kritiker in die Knie diskutiert.

Sie denkt die Welt in Worten, hat keine Angst zu sagen, was sie bewegt, auch wenn sie andere damit zutiefst verletzt. Sie ist zärtlich, kümmert sich aufopferungsvoll um bedürftige Freunde, fördert Künstler, liebt ihre Katzen abgöttisch. Dame Edith Sitwell sprüht vor geistreicher Lebendigkeit, während der Körper des einst zu schnell gewachsenen Kindes oft mit Schmerzen antwortet. Sie hungert danach wirklich gesehen und geliebt zu werden. Ihre Ängste und alle Zurückweisungen betäubt sie mit immer mehr Alkohol. Das Kontrastreiche dieser Frau fängt Veronika Peters in ihrem Roman “Die Dame hinter dem Vorhang” ein und präsentiert ein intensives Buch, welches nicht nur vor sinnlichem Zeitkolorit sprüht, sondern uns auch tief hinein sinken lässt in die Seele einer Frau, die ihre Extravaganz zuweilen als Schutzschild gebraucht.

Während Edith Sitwell wahrhaftig literarische Geschichte schrieb, ist die Figur der Jane reine Erfindung. Ein liebes, hübsches, aufopferungsvolles Geschöpf, zuweilen kantig, welches jahrzehntelang, bis zu ihrem Tod, an der Seite der Dichterin weilt. Durch Janes Augen bewegen wir uns durch Ediths schillernde Welt aus Gegenteil und lernen die Dame trotz und vielleicht auch wegen aller Marotten zu lieben.

Mit “Die Dame hinter dem Vorhang” reißt Veronika Peters die außergewöhnliche Edith Sitwell aus dem Staub der Literaturgeschichte und krönt sie zurecht zu einer Legende.


Anzeige

Informationen zum Buch:

Die Dame hinter dem Vorhang: Roman*
Veronika Peters
Wunderraum

Das Buch gefällt dir? Du kannst es bei deinem Buchhändler kaufen oder hier bestellen:

*

* Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten./p>

5 Replies to “Veronika Peters: Die Dame hinter dem Vorhang

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)