Wunderweiße Tage

Auf einer schier verlassenen Straße sind zwei Reisende unterwegs. Zu Fuß gehen sie an geschlossenen Geschäften vorbei. Da klopft es an die Schaufensterscheibe. Von innen. Hinter dem Glas steht ein Mädchen. Wurde sie von ihren Eltern vergessen? Oder womöglich von der ganzen Menschheit? Das Kind kommt als Geist der Weihnacht daher. Es erinnert Mann und Frau sowie alle Leser und Leserinnen an etwas Existentielles, das sich hinter dem Überfluss, aller Gereiztheit und dem Gehetzte verbirgt. Mögen wir es in dieser Geschichte und all den anderen Erzählungen von Jeanette Winterson finden. Ihr Buch “Wunderweiße Tage” will ein Wegweiser sein.

Ein streunender Hund, der sich in einem riesigen Knallbonbon versteckt, um während einer Wohltätigkeitsveranstaltung in den Armen eines schüchternen Jungen zu landen. Marias Esel schildert die wundersame Geburt eines Königs im Stall. Mysteriöse Silberfrösche zeigen Herz für frierende und hungrige Waisenkinder. Und immer wieder Gespenster. Die werfen ihre Schatten in die Gegenwart, um endlich erlöst zu werden. Mittendrin verführen unseren Gaumen köstliche Rezepte, welche die Autorin Jeannette Winterson aus den Kapiteln ihrer eigenen Weihnachtserinnerung hervorholt.

12 Erzählungen. 12 Rezepte. Wunderweiße Tage ist ein Buch für die Zeit zwischen den Jahren. Die Geschichten sprühen vor Zauber und Verheißung, wie die Rauhnächte selbst. Jeanette Winterson verführt uns mit hoher Erzählkunst einmal innezuhalten, einen Abstand zu den Turbulenzen des Alltags zu gewinnen. Lassen wir ihre Magie in uns wirken.


Anzeige

Informationen zum Buch:

Wunderweiße Tage. Zwölf winterliche Geschichten: Weihnachtsgeschichten*
Jeanette Winterson
Goldmann

Das Buch gefällt dir? Du kannst es bei deinem Buchhändler kaufen oder hier bestellen:

*

Mehr Weihnachten findest du hier.

* Amazon-Partnerlink. Wenn du das Buch über diesen Link kaufst, entstehen dir keine zusätzlichen Kosten./p>

One Reply to “Wunderweiße Tage”

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)