Deine Liebe hält mein Herz (Rezension)

Sheila Walshs Vater verliert nach einer Krankheit den Weg in der Dunkelheit. Irrnisse, aus denen er nicht mehr herausfindet. Als er sich umbringt, ist Sheila gerade 5 Jahre alt. Auch sie kennt das Thema Depression, erfährt jahrzehntelang ihre volle Wucht am eigenen Leib und in ihrer Seele, die sich vor der Stille der Einsamkeit fürchtet. Doch irgendwann, weiß sie plötzlich ganz genau: “Es ist okay, nicht okay zu sein.” Davon erzählt Sheila Walsh in “Deine Liebe hält mein Herz”.

In sehr persönlichen Worten berichtet die Autorin von ihren Selbstvorwürfen, den Schuldgefühlen, die nach dem Suizid des Vaters aufkommen und dem Auswachsen einer handfesten klinischen Depression. Sie macht sich verantwortlich, fühlt sich ungeliebt, manchmal wertlos, fragt sich ständig, was nicht mit ihr stimmt, warum sie sich immer wieder in tiefster Nacht verliert. Das Blatt darf sich wenden, als sie beschließt gemeinsam mit Jesus zu gehen, der Licht in die allerdunkelsten Winkel ihres Lebens wirft.

Hoffnungs-Zeichen

Depression, das ist mehr ein Handgepäck aus Traurigkeit. Depression ist der bleischwere Mantel um die Schultern, der jeden Schritt zum Kampf macht. Doch Sheila Walsh muss irgendwann die Frage loslassen, um nicht vollends unterzugehen. Die Frage, was nicht mit ihr stimmt. Die Orientierung an biblischen Versen und Gedanken helfen Sheila Walsh. Sie darf erkennen, dass die Akzeptanz schwieriger Situationen plötzlich zu einer Veränderung führen kann. Hinzu kommt das unausweichliche Verarbeiten von Verlusterfahrungen. Ihr Glaube eröffnet ihr einen Weg, falsche Scham abzustreifen und stattdessen endlich sich selbst in Liebe anzunehmen. Dabei wächst in ihr das beruhigende Bewusstsein, dass sie stets und von Anfang an, von Gott geliebt war.

“Deine Liebe hält mein Herz” präsentiert sich als ehrliches Mutmach-Buch, das dazu einlädt, auf Gottes Wort zu vertrauen – an lichtdurchfluteten Tagen und ebenso in den dunkelsten Stunden.


Informationen zum Buch:

Deine Liebe hält mein Herz

Sheila Walsh

Brunnen Verlag

One Reply to “Deine Liebe hält mein Herz (Rezension)”

Rede mit! (Kommentare werden manuell freigeschaltet)