Ist wirklich schon wieder Dezember?

Da liegt er vor mir, dieser neue Monat, wie ein weites Feld, das ich noch bestellen muss, um alle Kargheit, die sich bedrohlich anfühlen könnte, aufzulösen. In meinem Kopf rattert eine To-Do-Liste auf und ab. Die setzt sich zum größten Teil aus Geschenkideen und deren Verwerfungen zusammen. Ich kalkuliere – im Sinne der Gleichberechtigung, ich überschlage und füge meine Überlegungen wie Puzzlestücke zusammen, in der Hoffnung, das ein schönes Bild daraus entstehen wird… bis ich merke, dass mich das alles von den wirklich schönen Bildern ablenken will.

Im Advent warten wir auf die Ankunft des Lichts. Wir warten auf das Geschenk der Liebe, das uns am Heiligabend durch die Geburt eines besonderen Kindes überbracht wird. Und wir machen uns Geschenke, um uns daran zu erinnern, dass wenn wir einander lieben, auch einander bedenken wollen. Jenes wie viel ist dabei überhaupt nicht entscheidend, nicht die Größe, nicht der Wert. Eigentlich nur, dass das Herz uns einen Weg diktiert, wie wir den geliebten Menschen ein bisschen erfreuen können. “Ich denke an dich”, wollen wir damit sagen. “Danke, dass es dich gibt.”

Der Dezember ist der teuerste, der hektischste Monat des Jahres, wissen viele zu behaupten. Sicher ist da etwas dran. Aber wir können ihn auch in etwas verwandeln, dass seine wahre Bedeutung wieder hervorholt. Indem wir näher zusammenrücken, im Gespräch bleiben, das uns an unseren Wurzeln packt. Wenn sich draußen die Dunkelheit auf Stadt und Land herabsenkt, können uns Geschichten erzählen und Musik machen. Wir können kreativ sein, basteln, alte oder neue Rezepte ausprobieren, uns bei einem Gesellschaftsspiel von den Kindern schlagen lassen. Wir können im dunkelsten Monat des Jahres, Licht in unsere Stuben holen, in dem wir uns wirklich zu hören, anstatt in Gedanken schon wieder die nächsten Pläne zu machen. Wir können beieinander sein, hier und jetzt, nahe am Herzen des Anderen und so ganz ohne Schleife und Papier schon einmal sagen: Danke, dass es dich gibt.

2 Replies to “Ist wirklich schon wieder Dezember?

Kommentar verfassen