Dezembertage – 31 x Inspiration, Genuss und Liebe (Rezension)

Im letzten Monat der Jahresuhr liegt das Funkeln der Vorfreude, die Verheißung der Weihnacht und die stille Hoffnung auf ein großes Geschenk, das unser Herz mit Frieden auskleidet. Im Dezember verstecken sich aber auch allerhand Möglichkeiten, um sich von Stress und Hektik aus der Bahn werfen zu lassen. Mit ihrem Buch “Dezembertage” beschenken Corien Oranje und Mariska Vos ihre Leser mit ein paar sorgsam ausgewählten Ruheinseln im turbulenten, im geselligen, im lichtschönen Wintermonat, der eine ganz besondere Ankunft feiern will.

Darf es ein Tässchen Advent sein?

Vom 1. bis 31. Dezember finden sich in diesem Monatsbegleiter Geschichten aus der Bibel, Glaubensimpulse, jede Menge kreative Anregungen, wie zum Beispiel ein Tassen-Advents-Kalender, den man Stück für Stück verschenken kann, sowie viele Ideen, anderen etwas Gutes zu tun. Dabei bleibt eins stets im Fokus: der Dank für all die kleinen und großen Dinge, die uns umgeben. Sie werden uns in jeglicher Alltäglichkeit Freude bringen, wenn wir uns nur bewusst Zeit nehmen, um uns auf die himmlischen Gaben zu besinnen.

Ein ganz besonderer Stammbaum

Das niederländische Autorenduo berichtet von Frauen und Männern, den Vorfahren von Jesus, erzählt jene wundersamen Geschichten aus der Bibel, emotionale Dramen, Hoffnungsspender, Seelenstreichler. Da ist Sara und da ist Rebekka, beide schon ältere Frauen, die sich ein Kind ersehnen. Rut unterstützt ihre Schwiegermutter Noomi, obwohl sie selbst alles verloren hat. Eine junge Frau muss fern der Heimat ihr Kind in einem Stall gebären. Ein alter Mann darf kurz vor seinem Tod noch einen Blick auf das sehnsüchtig erwartete Licht der Welt werfen.

Etwas rührt sich beim Lesen all dieser Berichte in uns. Vielleicht ist es das Verständnis für manch Unzulänglichkeit im Menschen und ebenso eine Bewusstwerdung, dass wir dennoch geliebt sind – eben weil wir so sind.

Dieses Buch ist wie eine gute Freundin, die einem die Schulter tätschelt, wenn der Weihnachtswahn uns zu überrollen droht. Corien Oranje und Mariska Vos erinnern uns daran, dass wir ganz bestimmt nicht perfekt sein müssen in all unserem Tun und unseren Vorbereitungen. “Dezembertage” ermutigt uns zum Durchatmen, zum Innehalten, damit wir den Blick auf jenes Glück, das uns bereits geschenkt wurde, nicht verlieren.


Informationen zum Buch:

Dezembertage
Corien Oranje, Mariska Vos
SCM


Noch mehr Weihnachtsfreude findest du hier.

Bereits besprochene Bücher von SCM kannst du hier entdecken.

Kommentar verfassen