Neue Kinderbücher auf Kinderbuch-Liebling.de (KW 4/2018)

Auf Kinderbuch-Liebling.de findet ihr in dieser Woche drei neue Buchtipps – diesmal für Kinder ab zwei Jahren:



Hier in Ausschnitten:

Pippa und Pelle im Schnee

pippaundpelle
Heute Nacht hat es geschneit. Weiß gepudert liegt die Welt zu Füßen von Pippa und Pelle. Die beiden stürzen sich in ein Winterabenteuer, denn draußen gibt es trotz eisiger Temperaturen so viel zu entdecken. Mit Schal, roter Zipfelmütze und dick gefütterten Stiefeln stapfen sie durch eine glitzernde Schneelandschaft. Pippa und Pelle formen Schneebälle, bauen einen Schneemann und fahren Schlitten, während das Winterglück ihre Herzen erobert und ihre Augen strahlen lässt. Auch die Tiere werden nicht vergessen. Hase und Rehkitz beschenken Pippa und Pelle mit kleinen Gaben, ehe ihre Winterreise auf Skiern – frostnasig und rotwangig, aber wunderbar fröhlich – weiter geht.

Schlaf schön, kleine Fledermaus!

schlafschön
Es ist schon spät, als die kleine Fledermaus endlich von ihrem Abendflug nach Hause zurückkehrt. Papa Fledermaus hat sich längst in die Kissen gekuschelt und schmökert noch in einem Buch. Auch die kleine Feldermaus möchte es sich in ihrem Bett gemütlich machen, aber was für ein Schreck: ihr Schalfschaf ist nicht da!
Ohne das Lieblingskuscheltier mag die kleine Fledermaus keine Auge zu tun – nimmermehr. Da ist die Hilfe von Mama und Papa gefragt. Gemeinsam macht sich Familie Fledermaus auf die Suche nach der liebsten Einschlafhilfe.

Flim Pinguin im Kindergarten: Ein Eingewöhungsbuch für Kinder und Eltern

flim01
Der kleine Pinguin Flim kann es kaum erwarten. Heute darf er zum ersten Mal in den Kindergarten gehen. Obwohl es ihm schwer fällt, sich von der Mama zu trennen, gewinnt die Neugier doch bald die Oberhand. Es gibt so viel zu entdecken! Flim Pinguin saust über Schneehügel, baut Schneepinguine und vor allem schließt er Freundschaft mit den anderen kleinen Pinguinen. Doch irgendwann wird die Sehnsucht nach der Mama so groß, dass Flim Angst bekommt, sie nicht mehr wiederzusehen. Wie kann die Pinguinmutter ihm diese Sorge nehmen und ihm den täglichen Abschied erleichtern?

Kommentar verfassen