Mut zur Kreativität von Doreen Virtue (Rezension)

Den Entschluss zu fassen, seinen Lebensunterhalt mit seiner kreativen Begabung zu verdienen, erfordert eine Menge Mut. Doreen Virtue schreibt in ihrem aktuellen Ratgeber “Mut zur Kreativität” über die Ängste, die sich dem kreativen Prozess in den Weg stellen und sie bietet Lösungen an, diese Ängste aufzulösen und die eigene Berufung zu leben.

Mut zur Kreativitaet von Doreen Virtue

Kreativ zu sein, bedeutet für Doreen Virtue, sich seiner eigenen Wahrheit zu stellen und seine Gefühle zu zeigen. Ständig besteht dabei zwar die Gefahr, verurteilt und verletzt zu werden, aber es liegt darin auch die große Chance authentisch zu sein, wenn man seinen Schatten anerkennt. Dies zeigt anderen Menschen, wie viel Kraft in der schöpferischen Tätigkeit liegt und ermutigt sie, ebenso kreativ zu arbeiten.

Doreen Virtue, erfolgreich selbstständige Autorin, Seminarleiterin und Schmuckdesignerin, gibt in “Mut zur Kreativität” wertvolle Ratschläge aus ihrem Leben. Sie unterteilt ihren Ratgeber dabei in zwei Abschnitte. Zum einen wird der kreative Prozess herausgehoben. Neben der Hürde des Beginns, die es zu überwinden gilt, gibt sie Tipps für einen strukturierten Zeitplan, wie man es schafft, die Konzentration beizubehalten und sie huldigt der Muse namens Natur. Der Fokus jedoch liegt vor allem in der Öffnung des Inneren für die göttliche Inspiration, dem Loslassen des Egos und der Verbindung zwischen dem eigenen Selbst und dem der anderen.

Der zweite Teil des Buches widmet sich dem Mut, mit kreativer Arbeit den Lebensunterhalt zu verdienen und einen Beitrag für die Welt zu leisten. Positive Affirmationen, Gebete und Visualisierungsübungen nennt Doreen Virtue als Möglichkeiten, die Bedenken hinsichtlich der eigenen Arbeit zu überwinden. Die Autorin schreibt, wie man am besten mit Kritik umgeht, wie man sich Unterstützung holt und seine Arbeit am besten vermarktet. Letztendlich geht es aber nicht um die Anhäufung von Geld, sondern um die Möglichkeit, schöpferisch zu sein und diese Arbeit mit anderen Menschen zu teilen. Welch wohltuender Gedanke!

“Mut zur Kreativität” ist für mich das erste Buch, welches ich von Doreen Virtue gelesen habe, aber ganz bestimmt nicht das letzte. Die promovierte Psychologin hat bereits mehr als 50 Titel verfasst, immer im Hinblick darauf, ihren Lesern Gutes zu tun, gute Gedanken und Gefühle in ihnen zu wecken. Bei mir hat es definitiv funktioniert. Doreen Virtue schreibt so einfühlsam und hoffnungsvoll, als würde sie mit einem Balsam aus Worten die Seele streicheln wollen. “Mut zur Kreativität” trotzt allen selbst gedachten Gedankenschranken und Vorurteilen. Es ist ein überaus spirituelles Buch, das dazu ermutigt, Ja zu sagen – zu sich selbst, den eigenen Talenten und der Verbindung zwischen Mensch und Mensch sowie Mensch und Kosmos.

Informationen zum Buch:

Mut zur Kreativität
Wecke deine künstlerische Begabung und lebe deine Berufung
Doreen Virtue
Irisiana Verlag

0 Replies to “Mut zur Kreativität von Doreen Virtue (Rezension)

  1. Man wird mit Garantie verurteilt und verletzt, ganz egal, was man macht. Dann kann man genauso gut was tun, was einen begeistert … 😉 … Leider lernt man das oft zu spät und glaubt, mit konformem Handeln den Urteilen und der Verletzung zu entgehen, bis man eines Besseren belehrt wird.

Kommentar verfassen