Hirsch Heinrich (Kinderbuchliebling)

Ein Hirsch mit prächtigem Geweih fährt mit der Eisenbahn und mit dem Schiff. Heinrich stammt aus China und muss eine lange Reise auf sich nehmen, um in den Tierpark zu gelangen. Dort angekommen, vermisst er zwar ein wenig seinen Wald, aber die Kinder lassen ihn sein Heimweh bald vergessen. Oft kommen sie in großen Scharren, füttern ihn mit Möhren und lachen mit ihm. Als der Winter einbricht und Weihnachten naht, werden die Besucher weniger. Heinrich fühlt sich einsam und als am Heiligabend gar niemand vorbeischaut, springt er über sein Gatter und läuft davon. Wird er das finden, wonach sein Hirschherz verlangt?

hirschheinrich

Hirsch Heinrich durchstreift einsam den kalten Winterwald. Die anderen Tiere meiden ihn und eine Gruppe von Jägern, die zwar lieber kreuzschockschwerenot das Glas auf den staatlichen Zehnender hebt, anstatt die Flinte anzulegen, stellt dennoch eine potentielle Bedrohung dar. Heinrich treibt der Hunger in die Nähe der Dörfer. Wie hüpft sein Herz vor Freude, als singend eine Kinderschar in den Wald geht, um die Tiere zu füttern.

Sachte, sachte fällt der Schnee.
Wir Kinder, wir haben zu essen.
Im Walde hungert ein kleines Reh.
Das wollen wir nicht vergessen.“

Der Hirsch erkennt die Kinder wieder, denn sie waren es, die ihm vor ein paar Tagen an seinem Gatter besuchten und sehr freundlich zu ihm waren. Plötzlich fehlt Heinrich der Tierpark sehr.

1960 erstmalig erschienen, begeisterte „Hirsch Heinrich“ bereits einige Generationen von Kinderherzen. Fred Rodrian hat eine Geschichte geschaffen, die allen Glücksrittern bekannt vorkommen mag. Wer hat nicht, irgendwann in der Sehnsucht nach dem Anderswo begriffen, dass der Spatz in der Hand wertvoller ist, als die Taube auf dem Dach. „Hirsch Heinrich“ öffnet die Augen für das, was ist und das Gute und Wärmende, das darin liegt. Die Illustrationen von Werner Klemke strahlen eine schlichte Schönheit aus, die über die Zeit nichts von ihrer Eindringlichkeit verloren hat.

Informationen zum Buch:

Hirsch Heinrich
Fred Rodrian / Werner Klemke
BELTZ Der KinderbuchVerlag

empfohlenes Alter: ab vier Jahren
ISBN:978-3-407-77079-0
Preis: 9,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s