Der kleine Bär und die sechs weißen Mäuse – Chris Wormell (Kinderbuchliebling)

Der kleine Bär stößt während eines Spaziergangs auf einen dunklen Wald. Ihm ist ganz unheimlich zu Mute und am liebsten würde er schleunigst davonlaufen, aber plötzlich ertönt ein jämmerliches Piepsen. Da ist jemand, der dringend seine Hilfe braucht.

chriswormell

Sechs kleine weiße Mäuse hocken unter den Bäumen und fürchten sich. Sie haben sich verlaufen und sind nun in der hereinbrechenden Nacht leichte Beute für Eule, Fuchs und Schlange. Der Bär – zottelig, gerade so groß wie ein Kuschelteddy – wächst über sich hinaus, als er begreift, dass es an ihm ist, zum Beschützer für die Mäuschen zu werden. Klug und gewitzt überlistet er die Jäger des Waldes und bringt die kleinen Nager in Sicherheit.

„Der kleine Bär und die sechs weißen Mäuse“ von Chris Wormell ist ein Buch, welches den Kindern viel Spaß macht. Sie fiebern mit den Mäusen mit, wenn der Bär sie im Angesichts ihrer Feinde in allerlei fantastische Dinge wie Schneebälle oder Pelzfasanen-Eier verwandelt. Da darf aus dem Mondapfel auch schon mal ein Mäuseschwänzchen heraus gucken. Sofort hat der kleine Bär hat eine Erklärung parat und so bleiben die Jäger hungrig zurück. Der Bär spaziert mit seinen neuen Freunden ins Happy End. Was könnte schöner sein?

Informationen zum Buch:

Der kleine Bär und die sechs weißen Mäuse
Chris Wormell
BELTZ & Gelberg

empfohlenes Lesealter: ab 4 Jahren
32 Seiten
ISBN: 978-3-407-76191-0
Preis: 6,50 Euro

2 Kommentare zu „Der kleine Bär und die sechs weißen Mäuse – Chris Wormell (Kinderbuchliebling)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s