Morgen soll wieder mir gehören – Alyssa Quilala (Rezension)

Alyssa Quilala ist im neunten Monat schwanger, als sie merkt, dass etwas nicht stimmt. Schon den ganzen Tag hat sich ihr Baby nicht gemeldet. Die bereits zweifache Mutter macht sich Sorgen und fährt mit ihrem Mann in die Klinik. Dort angekommen, können die Ärzte den Herzschlag des Kindes nicht mehr finden.

114322

Nach dem Verlust ihres kleinen Sohnes bricht für die tiefgläubige Alyssa die Welt zusammen. Sie sträubt sich gegen den Trost der Anderen und stürzt in Verbitterung. Erst ein Erlebnis mit ihrer kleinen Tochter macht Alyssa bewusst, dass sie dabei ist, sich selbst zu verlieren. Sie wendet sich Gott in ihrem Kummer zu und offenbart ihm ihre Schmerzen. Alyssa spürt bald, dass es Hilfe gibt, wenn „das Leben wehtut“.

Du hast dir genau gemerkt, wie oft ich nun schon auf der Flucht war. Du kennst jede meiner Tränen. Ist nicht die kleinste Einzelheit in deinem Buch festgehalten?“ Psalm 56,8

Die Pastorin und Fitnesstrainerin Alyssa Quilala erzählt in ihrem Buch „Morgen soll wieder mir gehören“ vom tragischen Verlust ihres Sohnes Jet. Schon die ersten Seiten rühren zu Tränen. Alyssa schreibt authentisch, nimmt kein Blatt vor den Mund. Als sie erkennt, dass Gott sie ihn ihrem Leid trägt, verlässt sie sich auf ihn.

Und in unserer Hoffnung werden wir nicht enttäuscht. Denn Gott hat uns den Heiligen Geist gegeben und hat unser Herz durch ihn mit der Gewissheit gefüllt, dass er uns liebt.“ Römer 5,5

Auch ihre Angstzustände und Panikattacken, die sie seit der Geburt quälen, erfahren Linderung, als sie beginnt Gott wieder zu vertrauen. In der Dankbarkeit für die Geschenke ihres Lebens, ihre Töchter und ihren Mann findet sie Heilung. Alyssa weiß nun um die kostbare Tiefe der Beziehung zu Gott, die entstanden ist, als sie sich in ihren dunkelsten Stunden an ihn wandte.

Alyssa Quilalas Buch ist bei weitem keine leichte Lektüre. Der Schicksalsschlag bewegt, stimmt traurig und dennoch vermag es die Autorin viele wichtige Erkenntnisse und Glaubensbekenntnisse so kraftvoll zu vermitteln, dass man sich vor ihr verneigen möchte. Mit „Morgen soll wieder mir gehören“ möchte sie ihren Lesern Mut machen, sich auch und vor allem während jener Lebens-Talfahrten an Gott zu wenden. Ihr Mitgefühl, gewonnen aus der eigenen Leiderfahrung, sieht Alyssa als Fähigkeit, andere Menschen in der Verwirklichung ihrer Träume zu unterstützen und eine wahre Freundin zu sein.

Noch während Alyssa Quilala ihr Buch schreibt, entsteht in ihr der Wunsch, erneut schwanger zu werden. Das letzte Kapitel gibt Ausblick auf die Erfüllung ihrer Hoffnung und eine Geburt, die das Leben feiert. Unvergessen und stets geliebt, bleibt ihr Sohn Jet, von dem sie weiß, dass er im Himmel auf sie wartet.

Informationen zum Buch:

Morgen soll wieder mir gehören
Alyssa Quilala
Brunnen Verlag

160 Seiten, Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7655-4322-7
Preis: 12,00 Euro

4 Gedanken zu “Morgen soll wieder mir gehören – Alyssa Quilala (Rezension)

  1. Liebe Katja,

    deine Themenwahl ist so bemerkenswert, dass ich mich vor dir verneigen möchte!
    Es ist sehr schwer über solches Leid nachzudenken. Leider wurde ich beruflich des öfteren mit diesen Schicksalsschlägen konfrontiert, und es ist unmöglich Worte des Trostes zu finden. Ich möchte dieses Buch unbedingt lesen, und danke dir wieder einmal mehr für diese fabelhafte Empfehlung.

    Mit den besten Wünschen für ein erholsames langes Wochenende und lieben Grüßen zu dir verabschiedet sich Doreen. 😊🌺✨

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Doreen,
      danke für dein liebes Kompliment, aber bitte nicht verneigen. Ja, durch deine Arbeit hast du schon viel Freud und viel Leid gesehen, beides liegt so eng beinander. Ich frage mich manchmal, wie du mit schweren Schicksalsschlägen umgehst. Du wirkst auf mich immer so friedvoll. Ich hoffe, du hattest es schön am Wochenende. Ich drück dich aus der Ferne.
      Viele liebe Grüße
      Katja

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s