Die Schatten von Race Point (Rezension)

Ein schwerer Schicksalsschlag verändert das Leben des jungen Gus Silva von einem Tag auf den anderen. Schwer traumatisiert zieht er zu Verwandten und weigert sich zu sprechen. Erst die neunjährige Hallie Costa, Tochter des ortsansässigen Arztes, schafft es mit Geduld, Fingerspitzengefühl und dem Roman David Copperfield von Charles Dickens zu ihm durchzudringen.

Die Schatten von Race Point von Patry Francis

Später werden die beiden Teenager ein Liebespaar bis ein tragischer Vorfall sie auseinanderreißt und Gus eine unwiderrufliche Entscheidung trifft: trotz aller Gefühle für Hallie, entschließt er sich, Priester zu werden.

Gus Leben als Seelsorger wird Jahre später erneut auf den Kopf gestellt. Er wird des Mordes angeklagt. Hallie zieht es zu ihrem einstigen Jugendfreund zurück, dem sie unbedingt helfen will. Dabei stößt sie auf düstere Geheimnisse.

Die Autorin Patry Francis hat einen vielschichtigen, packenden Schicksalsroman, in dem Liebe und Spannung absolut nicht zu kurz kommen, geschrieben. Flüssig und emotional erzählt sie über einen Zeitraum von drei Jahrzehnten die Geschichte der Protagonisten Gus und Hallie, deren Gefühle füreinander tief sind, aber das Ausleben einer romantischen Beziehung am Leben scheitert. Dennoch sind beide, schon auf Grund der Tatsache, dass sie als Kinder einander auf den Grund der Seele schauten, eng verbunden.

„Die Schatten von Race Point“ umspannt von der ersten bis zur letzten Seite, ganz frei von Kitsch, eine starke Liebe, die trotz aller Tragik, Gewalt und Traurigkeit – oder gerade auf Grund dessen – wie ein Leuchtfeuer brennt.

Informationen zum Buch:

Die Schatten von Race Point
Patry Francis
Blanvalet

Taschenbuch, Klappenbroschur, 592 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0337-7
Preis: 9,99 Euro

2 Gedanken zu “Die Schatten von Race Point (Rezension)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s