Bedingungslos lieben

Ich liebe dich, wenn … Ich liebe dich, weil … Ab und an frage ich mich, wie sehr unsere Liebe an Bedingungen zu den Menschen, die uns nahestehen, geknüpft ist. Auch wenn uns das oft gar nicht bewusst ist, sendet der Kopf doch manchmal missverständliche Signale an Herz und Bauch. Lieben wir den anderen mehr, wenn wir uns von ihm beschützt, von ihm umsorgt fühlen, wenn wir Komplimente bekommen oder Aufmerksamkeit?

Wie die meisten Mütter spürte ich bereits in den Schwangerschaften eine tiefe Verbindung zu meinen Kindern, während sie in meinem Bauch wuchsen. Ich wusste weder um deren Charaktereigenschaften, Wesensmerkmale, Fähigkeiten. Ich sah diese Kinder nicht, konnte sie nicht berühren, da war nur dieser dicke runde Bauch, den ich vor mir hertrug und in dem die Liebe zu wohnen schien. Eine reine, warme Liebe, die mich von innen her ausfüllte. Eine Empfindung, die einfach da war, klar und absolut. Sie war nicht mit Bedingungen verflochten. Diese Kinder liebe ich, wie sie sind. Sie wurden nicht geboren, um mich in irgendeiner Weise zu bestätigen. Die Liebe einer Mutter sollte nichts erwarten. Diese Liebe gibt und nährt, ist voller Trost und Mitgefühl, angereichert von Zuspruch und Rückhalt. Es ist ein unglaublich kostbares Geschenk, wenn es uns möglich ist, dies fühlen dürfen.

Aber kann nur die Mutterliebe eine bedingungslose Liebe sein, weil sie nichts verlangt?Wie ist das abseits jener Mutter-Kind-Bindungen?

Bedingungslose Liebe ist genau dort, wo wir den anderen so akzeptieren, wie er ist. Ich nehme dich an, so wie du bist. Genauso, wie du bist. In der Akzeptanz lassen wir den Druck los, den anderen verändern zu wollen.

Doch das gelingt nur, wenn wir uns auch selbst akzeptieren können.

bedingungslos
Photo by Pablo Heimplatz on Unsplash

Je weniger wir uns selbst mögen, je unzufriedener wir mit uns sind, um so mehr suchen wir nach Anerkennung von außen. Und es wird uns nie genug sein, weil wir in uns selbst ein Fass ohne Boden sind. Sich selbst anzunehmen, ist dann eine große Herausforderung, wenn wir von Kindesbeinen an, hören mussten, dass wir besonders gemocht werden, wenn … wir artig sind, hübsch angezogen, unser Zimmer aufräumen, keinen Ärger machen, still sind, uns nicht streiten, aufs Wort hören, fleißig sind, uns den Erwartungen anderer beugen … Es ist verdammt schwer, sich dieses alte Kleid vom Leib zu fetzen und frei zu atmen. Es ist verdammt schwer, wenn man so mit alten Mustern verwoben ist, dass man sich dieses Kleid immer wieder selbst anzieht.

Gut genug. Gut genug.

Es ist eine der wirkungsvollsten positiven Affirmation, die wir in uns aufnehmen können, wenn wir beharrlich an sie glauben. Die Betonung liegt eindeutig auf dem Wort Glauben. Die bedingungslose Liebe muss ein göttliches Geschenk sein oder eine Gabe universeller Kraft – wie immer man es nennen mag. Die Liebe ist allumfassend. Sie ist der Kern aller Dinge. In dir. In mir.

Gut genug sein, in all unser Verletzlichkeit. Gut genug, so wie wir sind. Liebe, die ohne Bedingungen existiert, die einfach sein darf. Wenn wir uns auf den Weg machen und dies annehmen lernen, uns selbst annehmen, kann ein tiefer Frieden entstehen, der unser Herz frei legt und uns dem anderen öffnet, welcher ebenso ist wie wir – genug und ein kostbares Geschenk.

 

17 Gedanken zu “Bedingungslos lieben

  1. Bedingungslose Liebe fängt bei uns selbst an. Die eigenen Schwächen zu lieben versetzt einen in die Lage, auch andere mit ihren Schwächen und Fehlern zu lieben. Wenn du dich selbst nicht bedingungslos lieben kannst , bist du auch nicht in der Lage es bei anderen zu tun.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Katja,
    und wieder so einfühlsam geschrieben! So ein wunderbarer Impuls, der mich zum Nachdenken bringt. Ja, ich bin als Mutter gut genug… Doch manchmal ist das so schwer das zu verinnerlichen. Ich werde Deine Worte in meinem Herzen und in meinem Kopf bewegen…
    Liebe Grüße
    Charlotte

    Gefällt 1 Person

  3. Ein wirklich wunderschöner Text. Kennst du schon das Buch „Liebe und Eigenständigkeit“ von Alfie Kohn? Es beschreibt genau dein Thema der bedingungslosen Liebe von Eltern zu ihren Kindern. Vielleicht ist es ja interessant für dich.
    Grüße dich lieb, Denise

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s