Eine fast perfekte Ehefrau von Jonathan Evison

This is your life, Harriet Chance. So lautet der Titel der Originalausgabe des bestrickenden Romans von Jonathan Evison, der auf 78 Lebensjahre der Protagonistin zurückblickt und dabei große Themen, wie Erwartung und Enttäuschung, Hingabe und Verlust sowie Betrug und Verzeihen aufgreift. Harriet Chance ist eine Frau, von der etwas in jeder von uns steckt.

Die Gegenwart. Harriet hat ihren Mann nach 55 gemeinsamen Ehejahren verloren. Offenbar hat Bernhard vor seinem Ableben noch eine Kreuzfahrt nach Alaska für sie beide organisiert. Als ihre beste Freundin kurzfristig die Rolle der Reisebegleiterin ausschlägt, übernimmt Harriets Tochter Caroline diesen Part. Das schwierige Verhältnis zwischen beiden wird auf dem begrenzten Raum des Schiffes mehrfach auf die Probe gestellt. Auch die Vergangenheit und deren Geheimnisse holen die Frauen ein und endlich ist es an der Zeit, einmal offen miteinander zu sprechen.

9783462048254_10

In Rückblenden schaut der Erzähler immer wieder gemeinsam mit Harriet, während die Schiffsreise ihres 78 jährigen Ichs unweigerlich auf den Höhepunkt zusteuert, auf das Leben jener „perfekten Ehefrau“ zurück. Harriet wird an einem ungewöhnlich kalten Novembertag im Jahre 1936 in Seattle geboren. Sie ist ein verschwiegenes Mädchen aus wohlsituiertem Elternhaus, das eher dem Vater als der Mutter zugewandt ist, welche das Kind als „kleines Schweinchen“ bezeichnet, wenn es mehr isst, als sie ihm zugesteht. Harriet wird sich ihr Leben lang als nie genug empfinden. Das ist wohl etwas, das jenen Perfektionismus ausmacht: eine Frau, die vollends bemüht ist, Ansprüchen gerecht zu werden und dabei unscheinbar bleibt, weil sie sich selbst nicht sieht. Passend gewählt ist auch das wunderbare Buchcover. Das Kleid der Staubwedel schwingenden, zurechtgemachten Ehefrau verschmilzt mit der heimischen Tapete.

Jonathan Evison, von dem ich bereits „Umweg nach Hause“ gelesen habe, brilliert mit „Eine fast perfekte Ehefrau“ und macht aus Harriet Chance, die stets ein Hauch Melancholie zu umwehen scheint, eine unwiderstehliche Protagonistin. Es ist ein großartiger Roman über eine Frau, die nie genug Selbstachtung hatte und erstmalig im Alter aufsteht, um ihren Bedürfnissen zu folgen, die sie vorher kaum gespürt hat.

Informationen zum Buch:

Eine fast perfekte Ehefrau
Jonathan Evison
Kiepenheuer&Witsch

288 Seiten, gebunden mit SU
ISBN: 978-3-462-04825-4
Preis: 19,99 Euro

Ein Gedanke zu “Eine fast perfekte Ehefrau von Jonathan Evison

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s