Weihnachten mit Kind (Blogparade)

Meine liebe Leipziger Blogger-Freundin Sylvi von momsfavoritesandmore hat zur Blogparade aufgerufen: „Weihnachten mit Kind – so feiern wir“. Sylvi hat mich schon ein paar Mal daran erinnert und ich habe mich ehrlich gesagt ein bisschen vor dem Schreiben des Beitrags gedrückt, da wir uns noch nicht schlüssig waren, wie wir dieses Weihnachten gestalten wollen. Aber nun, eine gute Woche vor den Feiertagen, begegne ich dem Ganzen mit mehr Klarheit. Hier kommt also ein kleiner Einblick in unsere Festtagsaktivitäten…

Es ist für meinen Mann und mich das inzwischen fünfte Weihnachtsfest, welches wir mit eigenem Nachwuchs feiern. Während der vergangenen Jahre haben sich alle gern bei uns versammelt und wir verbrachten den Heiligabend mit beiden Großmüttern und Großvätern sowie meiner Schwägerin im heimischen Wohnzimmer. Es war schön in Familie zu sein. Es war eng, lebendig, laut und gemütlich. Teilweise war es aber auch anstrengend. Während der ganzen Vorbereitungen blieb mir wenig Platz für Besinnlichkeit und Big J. überforderte das Geschenkebombardement.

Im letzten Jahr, Little J. war gerade vier Monate alt, haben wir beschlossen, am Heiligabend nur für uns zu sein. 2015 hatten wir mehr Ruhe, aber auch eine todkranke Katze unterm Baum. Wir taten alles, um den Kindern den Weihnachtszauber heraufzubeschwören, aber mein eigenes Herz war ein bisschen unruhig mit dem Wissen bald unserer Katze nach mehr als 16 Jahren Adieu zu sagen. Ihr müsst wissen, dass ich ziemlich an unserer Stubentigerin hing. Trotzdem war es auch eine besondere Zeit. Es gab Momente, in denen man das Leben intensiver spürte, obwohl das Wissen um den Abschied einen mit Wehmut füllt. Vielleicht ist das so, wenn man weiß, dass einer gehen wird.

Aber genug von der Traurigkeit! Ich schicke meiner schwarzen Fellnase einen Kuss hinauf in den Katzenhimmel und wünsche ihr Berge von Thunfisch (sorry, liebe Tierschützer und Veggie-Freunde). Meinen Blick richte ich ganz auf das Hier und Jetzt und kann nur eins sagen: in diesem Jahr möchte ich vor Freude tanzen, auch wenn ich manchmal müde und erschöpft bin. Diese Freude, die uns das Weihnachtsfest vor Augen führt, weil die Hoffnung und die Liebe in Gestalt eines Kindes geboren werden, ist eine Kostbarkeit. Als Mutter spüre ich dieses Gefühl tief in mir, wenn ich auf meine beiden Söhne schaue. Das Strahlen ihrer Kinderaugen in all der Weihnachtsvorfreude flutet mich mit Herzenswärme und großer Dankbarkeit. Was kann uns mehr bedeuten, als das Glück eines Kindes?

child-1867394_1920

Wir werden am Heiligabend zu viert sein. Am Morgen wollen wir in aller Ruhe den Weihnachtsbaum schmücken und es uns vielleicht mit einer Tasse Kakao auf der Couch gemütlich machen. Vielleicht wird der Papa oder die Mama noch schnell die eine oder andere Heimlichkeit vorbereiten. Nachmittags gehen wir in die Kirche zum Krippenspiel des evangelischen Kirchenkindergartens und danach gibt es daheim die Bescherung. Die beiden Feiertage haben wir auf die Großeltern aufgeteilt. So ist es für alle ein stückweit entspannt. Das hoffe ich zumindest.

Ohne irgendein Klischee zu bedienen, aber wenn ich mir eines wünschen könnte, dann ist es dieses große Wort FRIEDEN für alle Herzen auf der Welt.

Habt es gut miteinander, ihr Lieben.

 

6 Gedanken zu “Weihnachten mit Kind (Blogparade)

  1. Liebe Katja,

    wieder ein ganz bezaubernder und lichtvoller Beitrag von Dir. Es gibt wirklich nichts, was mehr bedeutet, als das Glück eines Kindes. Man kann es nie genug wertschätzen. Du beschreibst es mit so feinen Worten.

    Ich wünsche Dir, dass Euer Fest genauso friedlich, besinnlich und fröhlich wird, wie Du es Dir vorstellst.

    Sei lieb gegrüßt von Doreen. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Katja,

    und wieder so ein gefühlvoller Beitrag! Ach, wie schön!! Vor allem der Satz „Das Strahlen ihrer Kinderaugen in all der Weihnachtsvorfreude flutet mich mit Herzenswärme ….“ Und im Hintergrund läuft hier gerade „Sound of Silence“ und irgendwie denke ich an die Augen meiner Kinder und habe Tränen vor Glück in den Augen. Ja, genau so ist es. Und das ist so wunderbar!

    Liebe Grüße und ein wundervolles Weihnachtsfest!
    Charlotte

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s