Schnelle Soljanka

Ich glaube, das letzte Mal habe ich vor ungefähr 25 Jahren Soljanka gegessen. Mein Kühlschrank und ich haben uns im Rahmen der Resteverwertung einmal an eine schnelle improvisierte Version gewagt.

Ihr benötigt:

  • Zwiebeln
  • Paprika
  • eingelegte Gurken samt Gurkenwasser (Wir haben Dänische Gurkenscheiben verwendet. Das süßsaure Aroma passte gut zur Soljanka.)
  • 1 Dose passierte Tomaten
  • Würstchen
  • griechischen Joghurt (Schmand oder Crème fraîche funktioniert auch prima, wir hatten nur den Griechen im Haus)
  • Salz und Pfeffer

soljanka

Zuerst werden die Würstchen, Zwiebeln und die Paprika klein geschnitten und in heißem Öl angebraten. Gießt dann die passierten Tomaten hinzu, die geschnitten eingelegten Gurken und einen ordentlichen Schluck Gurkenwasser. Würzt mit etwas Salz und Pfeffer und lasst die Soljanka etwa eine halbe Stunde köcheln. Kurz bevor ihr sie serviert, rührt noch den Griechischen Joghurt (oder den Schmand bzw. die Crème fraîche) unter.

Wir haben die Soljanka im ersten Durchgang mit Brot gegessen, im zweiten mit Reis (letzteres hat mir am besten geschmeckt).

soljanka02

Habt es fein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s