Jungs-Geschichten, die stark machen

Unser Lieblingskinderbuch der Woche ist ein Lesemaus-Sammelband, der Geschichten mit Identifikationsfiguren speziell für kleine Kerle enthält. Aber ob diese auch Stärke vermitteln können oder ob sie nur Klischees bedienen? Werft einfach einen Blick mit uns hinein…

jungsgeschichten

Der von der Stiftung Lesen empfohlene Band enthält folgende Geschichten:

Ein Tag auf dem Piratenschiff

Wir verbringen mit dem achtjährigen Niklas einen aufregenden Tag auf dem Piratenschiff und machen abends fette Beute.

Max lernt schwimmen

Angespornt von seiner Freundin Pauline und seinem Bruder, möchte auch Max endlich schwimmen lernen. Mit seiner Mutter übt er jeden Tag bis er endlich das Seepferdchen-Abzeichen bekommt.

Große Fahrzeuge im Alltag

Wir begleiten Simon und seinen Papa durchs Jahr und lernen eine Menge nützlicher Fahrzeuge kennen.

Levent und das Zuckerfest

Tom feiert mit seinem Freund Levent und dessen Familie das türkische Zuckerfest, das Ende von Ramadan. Wir überwinden Schranken und tauchen ein in eine andere Welt. Wir werden mit Gastfreundschaft belohnt.

Ich hab einen Freund, der ist Polizist

Wir begleiten zusammen mit Paul dessen Nachbarn Thomas, den Polizisten, durch einen Arbeitstag. Uns erwarten viele aufregende Einsätze.

Jim bei den Cowboys

Wir reiten zusammen mit Jim, den siebenjährigen Viehzüchterjungen, und den Cowboys auf die Weiden, um die Rinder zusammenzutreiben. Es ist anstrengende Arbeit und der Prärieboden ist staubig. Zum Glück gibt es abends gutes Essen und ein Lagerfeuer. Jim hilft mit, ein paar Pferdediebe zu fangen und wird für seinen Mut gelobt.

Der Titel bezüglich der Geschichtenauswahl mag etwas irreführend sein. Etwas das Jungs stark macht, muss nicht unweigerlich mit großen Taten maskuliner Helden zu tun haben. In Geschichten, die Jungs interessieren, muss der Protagonist natürlich nicht immer die typischen Rollenbilder bedienen, die für kleine Kerlen aus der Schublade gezaubert werden. Jungs lieben Alltagsheldinnen wie Conni ganz genauso.

Dennoch, die Geschichten sind unterhaltsam und auch sehr informativ. Wir lernen etwas über das Piratenleben und über Polizeiarbeit und wir fahren mit großen Fahrzeugen durch die Straßen. Wir sind der deutsche Junge, der neugierig und aufgeschlossen das türkische Zuckerfest mit seinen Freunden feiert (das ist für mich die „stärkste“ Geschichte unserer Zeit). Und wenn Big J. beim Vorlesen der Cowboygeschichte ganz besonders mit Jim mitfiebert, dann weil Jim in seiner Welt letztendlich auch nur ein kleiner Junge ist, der sich in seinem Alltag zurechtfinden will.

Habt einen schönen Sonntag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s