Drei dicke Freunde – Lieblingskinderbuch der Woche

In unserem Lieblingskinderbuch der Woche muss ein kleiner Zug eine schwere Last auf sich nehmen. Frau Walross, Herr Bär und Frau Elefant wollen zusammen eine Einkaufsfahrt in die Stadt unternehmen. Der Lokführer ist sehr beunruhigt, denn zusammen sind die drei dicken Freunde eine schwere Fracht. Ob sein kleiner Zug es schaffen wird, sie alle bis in die Stadt zu bringen?

dreidickefreunde

Der kleine Zug schafft es bis in die Stadt. „Kauft nicht zu viel ein“, ruft der Lokführer ängstlich bei dem Gedanken an die Rückfahrt den drei Freunden zu. Doch Frau Walross, Herr Bär und Frau Elefant haben lange Einkaufslisten. Allein Frau Walross kauft sechshundert Sardinen beim Fischhändler ein, während Frau Elefant den Obstladen plündert und Herr Bär eine große Menge Brot und Honig kauft.

Der Lokführer erschrickt als er die drei Freunde beladen mit ihren Einkäufen zurückkommen sieht. Aber irgendwie gelingt es ihnen, alles gut zu verstauen und die Rückfahrt anzutreten. „So viel ist das gar nicht“, meint Frau Walross, während der Zug durch die Landschaft ruckelt. Vielleicht wären alle gut nach Hause gekommen, wäre nicht eine Biene in Frau Elefants Rüssel geflogen. Frau Elefant muss heftig niesen. Und so ein Elefantennieser ist ziemlich gewaltig.

Neben einem entgleisten Zug, inmitten ihrer verstreuten Einkäufe liegen die drei Freunde und staunen nicht schlecht. Frau Elefant hat schließlich die grandiose Idee, alles zu verspeisen, ein Picknick zu veranstalten, aber nicht allein. Die drei Freunde rufen ihre Familien zusammen. Sie trompeten, pfeifen und klatschen in die Flossen – so laut, bis sie von über all herkommen, die Bären, die Elefanten und die Walrosse. Es gibt ein großes Fest und am Ende wird auch der Zug wieder auf die Gleise gestellt. Das macht auch den Lokführer glücklich.

„Drei dicke Freunde“ ist eins von Big J.’s Lieblingsbüchern. Als großer Eisenbahnfan liebt er alle Geschichten, in denen Züge vorkommen. Aber diese ist ihm ganz besonders ans Herz gewachsen. Chris Wormell schildert die Reise der Freunde sehr humorvoll und beim Picknick der Tiere möchten wir am liebsten dabei sein. Wir seufzen mit dem Lokführer, als er am Ende der Geschichte sagt: „War das ein Tag.“ Und das war er wirklich!

Habt es schön!

 

2 Gedanken zu “Drei dicke Freunde – Lieblingskinderbuch der Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s