Gastbeitrag: Rollentausch – Wenn ich eine Jungsmama wäre

Heute kommt ein Gastbeitrag von der wunderbaren Berenice vom Blog Phinabelle. Wir haben einmal die Mutterrollen getauscht. Aber lest selbst…

fire-1045910_1920

Berenice schreibt:

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der lieben Katja von Homeiswheretheboysare entstanden. Katja ist zweifache Mama. So wie ich, Berenice vom Blog phinabelle. Katja hat zwei Jungs, ich habe zwei Mädchen. Wir beide haben uns gefragt, wie unser Alltag wäre, wenn wir das andere Geschlecht bekommen hätten 🙂

Wenn ich eine Jungsmama wäre…

…hätten wir keine Puppensammlung, sondern eine Baggersammlung.
Meine Große erfüllt hier jedes Klischee. Sie kämmt die Puppe, zieht sie um, wickelt sie, füttert sie und geht mit ihr spazieren. Alles, was eine Puppenmama eben so macht. Rennautos und andere Kraftfahrzeuge sind nicht ihre Welt. Wenn die Jungs im Kindergarten damit spielen sucht sie schnell das Weite 🙂

… dann wäre die Hälfte unserer Kleidung blau, nicht rosa.
Ich bin gerne Mädchen-Mama. Ich finde Kleidung für Mädchen viel niedlicher als die für Jungs. Da gibt es meistens Monster, Mutanten-Autos oder Feuerwehrmänner. Also nichts gegen Feuerwehrmänner, aber da mag ich Schmetterlinge und Prinzessinnen lieber. Meine Große auch. Sie ist sehr wählerisch, was sie anzieht und was eben nicht. Sie trägt z.B. keine Jeans, nur Leggings. Und sie trägt kein Schwarz. Nicht den Hauch von schwarz. Außer der Schmetterling hat schwarze Fühler – dann geht´s 🙂
Ich shoppe gerne mit und für meine Kinder und freue mich sehr an den ganzen Monstern vorbeilaufen zu können.

…müsste ich wohl weniger Zickereien ertragen!?
Mädchen können Zicken sein! Ich weiß ja nicht, wie das bei Jungs so ist. In meiner Vorstellung jedenfalls so: Hose an, Shirt an, Haare kämmen (muss man das bei Jungs!?).
Bei uns läuft das so: Kleid an, fertig. Sooo, jetzt kommt Mama. Nur Kleid ist nämlich zu kalt. Also braucht das Kind eine Legging für drunter und eine Strickjacke für drüber. Das stellt mein Kind vor eine große Herausforderung, denn alles soll zusammen passen. Wenn wir das endlich geschafft haben sind die Haare dran. Und ich sag´s Euch: wenn der „Elsa-Zopf“ nicht richtig sitzt ist der Morgen gelaufen!

Jetzt mal im Ernst:
Dieses typische Rosa-Blau-Denken geht mir auf die Nerven. Mein Mädchen ist ein typisches Mädchen, aber meinetwegen kann sie auch andere Dinge, Farben und Hobbys mögen. Dieses Denken ist fest in den Köpfen verankert – leider. Jungs dürfen nicht weinen und Mädchen, die Fußball spielen sind komisch. Meine Kleine wird häufig wird einen Jungen gehalten, weil wir sie oft Unisex anziehen…

Eine sehr wichtige Sache, die wir unseren Kindern mitgeben können ist Selbstbewusstsein! Denn Kinder müssen wissen, dass sie ok sind. Egal, was sie mögen oder eben nicht.

Im Kindergarten meiner Großen ist ein Junge, der wirklich aussieht wie ein Mädchen: er hat Locken. Lange, blonde Locken. Und auch die Gesichtszüge erinnern eher an ein Mädchen. Ab und zu trägt er auch Nagellack. In Orange oder gelb. Und er ist das Gesprächsthema unter…na, was denkt Ihr!? Den Kindern ist das herzlich egal. Da wird kurz gefragt und dann wird weiter gespielt. Die, die wirklich Probleme damit haben sind die anderen Eltern. „Der wird doch später schwul“ oder „Dass die Eltern das erlauben“ sind nur zwei Beispiele unfassbarer Sprüche. Meine Meinung: natürlich sieht der Junge anders aus. Und auch ich habe im ersten Moment komisch geschaut, klar. Aber: dieser Junge ist glücklich. Und darum geht es doch im Leben: glücklich zu sein.

Wie seht Ihr das? Habt Ihr typische Mädchen und Jungs zuhause oder fallen Sie aus der Rolle?

 

Liebe Berenice, danke für deinen tollen Beitrag. Ich habe ihn sehr gern gelesen. Wenn ihr Lust habt, schaut bei phinabelle vorbei. Hier findet ihr mein Gegenstück. 

Habt es fein miteinander!

Ein Gedanke zu “Gastbeitrag: Rollentausch – Wenn ich eine Jungsmama wäre

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s