Ein Kissen entsteht (Teil 1)

Ich liebe Kreuzstich. Und das schon seit über 30 Jahren. Damals gab es in der Grundschule einen fakultativen Kurs, der uns Kindern Handarbeiten näher brachte. Wir waren fünf Mädchen und ein Junge und hatten eine wunderbare Lehrerin. Sie liebte wirklich von Herzen, was sie tat. Die meiste Zeit verbrachten wir mit Sticken und fertigten bunte fröhliche Arbeiten an. Das waren Glückserlebnisse, die ich immer noch tief in mir trage. Daher ist meine Einstellung zu Handarbeiten, vor allem zum Sticken eine sehr liebevolle.

Momentan mag ich es wieder sehr bunt und habe eine Vorliebe für Dreiecke entwickelt. Vor einigen Wochen begann ich mit einem Projekt, das ich euch gern vorstellen möchte.

Ich nahm mir vor, ein Kissen zu besticken, das unsere Couch im Wohnzimmer verschönern soll. Ein bunter Blickfang wirkt vor allem in der dunklen Jahreszeit aufheiternd.

Zuerst sortierte ich Garn. Ein großer Dank geht an meine liebe Schwiegermutter, die mir über hundert Döckchen mit Stickgarn beigesteuert hat.

1BB3E778-B2DF-4188-AB50-76946BF2D381

Ich wählte für das Kissen Grün- und Blautöne, die sich mit Gelb, Rot und Orange abwechseln.

Gestickt werden pro Reihe 21 Dreiecke mit jeweils 72 Kreuzen pro Dreieck. Insgesamt sind zehn Reihen geplant. Pro Woche schaffe ich meist etwas mehr als eine Reihe.

Hier seht ihr die Entwicklung der vergangenen Wochen:

stick01
1. Woche
stick02
2. Woche
sticken03
3. Woche
kissen05
4. Woche

pf_1471414581

5. Woche

Aktuell fehlen zwei Reihen. Dann muss das Ganze noch vernäht werden.

Habt es fein!

 

 

6 Gedanken zu “Ein Kissen entsteht (Teil 1)

  1. Oh ja, ich liebe es auch, solche Handarbeiten zu machen. Auch Stricken und Häkeln liebe ich. Uns wurde das damals in der Schule nahegebracht (ist das heute überhaupt noch so?) und meine Oma und meine Mama haben mir vieles gezeigt.
    Das Kissen wird wunderschön! Sehr schöne Farbauswahl!
    Und ich fühle mich daran erinnert, dass da noch ein halbfertiger Adventskalender im Schrank liegt …
    LG, Tina

    Gefällt mir

  2. Liebe Tina, vielen Dank für deine Zeilen. Ich weiß gar nicht, ob das heute in der Schule noch vermittelt wird, vielleicht gibt es die Möglichkeit im Hort. Das wäre definitiv mal eine interessante Frage an alle Mamas mit Schulkindern. Was den Adventskalender betrifft, noch ist August, du hast noch ein paar Tage (aber die Zeit verfliegt, ich weiß). 😉 Liebe Grüße Katja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s