Jakob kann das schon alleine

In unserem Lieblingskinderbuch der Woche geht es um Selbstständigkeit. Der kleine Bruder des Bestsellerstars Conni Klawitter will beweisen, dass er kein Baby mehr ist.Wir lieben die Jakob-Reihe sehr. Nachdem Big J. den Büchern mittlerweile entwachsen ist, fängt der Kleine gerade an, sie zu entdecken. Die Jakob-Welt spiegelt ein traditionelles Rollenbild wieder. Es geht um die kleinen Alltagsdinge, in denen sich die Kinder gut wieder finden.

pf_1471160086

In der Geschichte „Jakob kann das schon alleine“ von Sandra Grimm und Peter Friedl übt sich Connis Bruder im Brot schmieren, einkaufen, aufräumen (da hab ich sehr gestaunt) und alleine waschen. Es klappt nicht alles immer wie gewünscht, aber Jakob gibt nicht auf. Und seine Eltern lassen ihm den Raum, sich auszuprobieren.

Gerade das ist wichtig für die Kinder. Es fällt uns Eltern nicht immer leicht, die Kinder einfach mal machen zu lassen – angefangen beim Essen und beim Anziehen. Wir können korrigierend eingreifen, aber ab einem gewissen Alter gehört es für die Kinder dazu die Welt ein stückweit allein zu erfahren. Das Lernen, das Ausprobieren schenkt ihnen Selbstvertrauen und das lässt Kinder gesund wachsen.

Aber alles ganz allein zu machen, das möchte Jakob in der Geschichte auch nicht. Am Abend braucht er Mamas Gute-Nacht-Geschichte, um einzuschlafen. Und das fühlt sich genau richtig an.

Die Kinder loslassen lernen, ihnen aber auch die Gewissheit geben, dass wir sie immer auffangen, dass wir immer für sie da sind, ist unsere Aufgabe als Eltern.

Habt es schön miteinander.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s