Jakob kann fliegen

„Jakob konnte fliegen.“ Das ist eine wundersame Selbstverständlichkeit und Hauptthema in Philip Waechters Kinderbuch „Der fliegende Jakob“. Das Buch wurde unserem Großen von Freunden zum Geburtstag geschenkt und avancierte zum Dauerbrenner im Kinderzimmer.

buchjakob

Der kleine Jakob kann fliegen noch ehe er krabbeln lernt. Die anfänglich skeptischen Eltern nehmen die Sache wie sie ist. Ja, ihr Junge ist so. Na und, er kann eben fliegen. Er wird nicht angepasst in seiner ungewöhnlichen Fähigkeit, er wird nicht zurechtgewiesen, nicht beschränkt von seinen Eltern. Das macht mir die Erzählung so liebenswert.

Als Jakob, inzwischen ein Schulkind, mit seinen Eltern Ferien machen will, wählt die Familie unterschiedliche Fortbewegungsmöglichkeiten, um sich am Urlaubsort wieder zusammenzuschließen. Die Eltern besteigen ein Flugzeug, während sich Jakob ganz auf seine Kunst zu Fliegen verlässt. Jakob lernt auf seiner Reise ein paar Vögel kennen und erlebt mit ihnen ein aufregendes Abenteuer. Ein Vogelfänger spielt dabei keine unwesentliche Rolle.

Für mich ist das eine sehr symbolische Geschichte. Philip Waechter verleiht dem Jungen Flügel. Die Eltern sind zunächst etwas besorgt, akzeptieren aber bald seine tägliche Fliegerei. Jenes Zitat ist beinah jedem bekannt: „Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern erhalten: Wurzeln und Flügel“. Jakob hat beides von seinen Eltern bekommen. Vertrauen und Liebe geben dem Kind genug Sicherheit, so dass es ihm gelingt die Flügel auszubreiten und zu fliegen. Auch der Vogelfänger hat für mich Symbolcharakter. Wer hat es noch nicht erlebt, dass er auf Menschen gestoßen ist oder sich in Situationen wiederfand, die ihn beschnitten, die ihm die Flügel stutzen wollten. Mit genügend innerer Stabilität trauen wir unserer Fähigkeit, unsere Angst zu überflügeln.

In diesem Sinne, ihr Lieben: öffnet die Käfige und öffnet die Herzen. Habt es schön miteinander!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s