Ein neues Gesicht für eine alte Kanne

Ich mag Oxfam. Sehr gern sogar.

In unserer Innenstadt gibt es schon seit längerer Zeit einen Oxfam-Shop und ich bin jedes Mal daran vorbei gelaufen. Vielleicht lag es daran, dass mein Blick im Vorübergehen nicht weiter reichte als bis zu den bisweilen matronenhaften Kleidungsstücken, die im vorderen Teil des Ladens ausgestellt sind.

Aber irgendwann ist es doch passiert. In den Laden lockte mich ein Rock, cremeweiß mit fröhlichen Mustern. Den Rock ließ ich an der Stange hängen. Er war mir viel zu klein. Stattdessen ging ich mit einer alten Kahla-Kaffeekanne nach Hause. 

kanne01
Noch ganz jungfräulich in weiß, meine Kahla-Kanne.

Im Shop verbirgt sich hinter den Kleidern ein buntes Arrangement aus Tellern, Tassen, Vasen, Gläsern und vielem mehr. Die Sachen sind liebevoll zusammengestellt und man kann echte Schnäppchen machen. Für die Kahla-Kanne, die keinerlei Gebrauchsspuren aufweist, habe ich 4,50 Euro bezahlt.

Ich hatte bereits im Laden die Idee, die Kanne mit Porzellanstiften etwas aufzupimpen.

Stifte.jpg

Daheim ging ich auf Motivsuche. Zuerst spielte ich mit traditionellen Blumenmustern, aber das schien mir bald zu unpassend für die Form der Kanne. Irgendwann tauchte die Idee auf, Federn zu zeichnen.

federn01.jpg
Feder-Skizzen

Entstanden ist eine bunte Kanne, die mir Lust macht auf fröhliche Indianer-Kindergeburtstage mit heißem Kakao und Schokoladenkuchen – gern auch mehrmals im Jahr.

kanne03.jpg
Meine Indianer-Kanne.

kanne05

kanne02.jpg

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s